Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelIndividualdiagnostik
Autoren ;
Originalveröffentlichung2011, 36 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schule; Lernstandserhebung; Leistungsbeurteilung; Diagnostik; Lehrerausbildung; Lehrerfortbildung
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Ziel der Individualdiagnostik ist es, die Ausprägung verschiedener psychologischer Merkmale genau zu erfassen. Für Lehrer bedeutet dies: durch die Individualdiagnostik lässt sich bspw. einschätzen, wie gut oder schlecht die Leistungen und Fähigkeiten einzelner Schüler sind. Aber es geht nicht nur um Leistung. Gute Individualdiagnostik kann bspw. auch Auskunft darüber geben, wie Schüler selbst ihre Fähigkeiten einschätzen, wie motiviert sie sind, ob sie ängstlich sind oder vieles mehr. Die Individualdiagnostik kann somit Informationen liefern, die Lehrkräfte benötigen, um bildungsbezogene Entscheidungen für die jeweilige Schülerin/den jeweiligen Schüler begründet treffen zu können. (Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am20.05.2015
Empfohlene ZitierungWirth, Joachim; Lebens, Morena: Individualdiagnostik. 2011, 36 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-107485
Dateien exportieren