Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelReligionsunterricht vor den Herausforderungen religiöser Pluralität. Eine qualitativ-empirische Studie in Wien
Autor
OriginalveröffentlichungMünster u.a. : Waxmann 2015, 292 S. - (Religious diversity and education in Europe; 28)
hat Version:Religious education faces the challenge of religious plurality. A qualitative-empirical study in Vienna
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Religionsunterricht; Religionspädagogik; Religiöser Pluralismus; Qualitative Forschung; Empirische Forschung; Gruppendiskussion; Dokumentarische Methode; Fallbeispiel; Berufsbildende Höhere Schule; Wien; Österreich
TeildisziplinFachdidaktik/sozialkundlich-philosophische Fächer
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN978-3-8309-3234-5
ISSN1862-9547
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Welche Organisationsform des Religionsunterrichts … den Herausforderungen religiöser Pluralität am ehesten gerecht wird, ist gegenwärtig Gegenstand kontroverser Diskussionen in der Religionspädagogik. … Mit Hilfe von Gruppendiskussionen und der dokumentarischen Methode untersucht die Studie den schulinternen Diskurs um den Religionsunterricht an zwei höheren Schulen (allgemeinbildend und berufsbildend) in der Großstadt Wien, … Im ersten Teil findet eine einführende Problemanalyse statt. Es werden die Besonderheiten des Religionsunterrichts in Österreich und die (kontroverse) Auseinandersetzung um ihn dargelegt. Außerdem wird auf den Religionsunterricht im europäischen Kontext mit der wachsenden Aufmerksamkeit für religiöse Bildung eingegangen. … Die methodologischen und methodischen Überlegungen dieser qualitativ-empirischen Studie werden im zweiten Kapitel eingehend dargelegt (Kap. 2). Die rekonstruierten kollektiv geteilten Orientierungsrahmen der beiden untersuchten Schulen werden in Fallbeschreibungen nachgezeichnet und in Schulfallbündelungen konzentriert dargestellt (Kap. 3 und Kap. 4). Eine daran anschließende fallübergreifende Bündelung führt zu fünf empirischen Befunden, die mit anderen empirischen Studien diskutiert werden. An diese Diskussion schließen sich religionspädagogisch motivierte Ausblicke, die sich in Plädoyers ausdifferenzieren und für die religionspädagogische Theorie und Praxis von besonderem Interesse sind (Kap. 5). (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am11.11.2015
Empfohlene ZitierungKlutz, Philipp: Religionsunterricht vor den Herausforderungen religiöser Pluralität. Eine qualitativ-empirische Studie in Wien. Münster u.a. : Waxmann 2015, 292 S. - (Religious diversity and education in Europe; 28) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-114580
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)