Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelMythos Neue Lernkultur
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (2013) 48, S. 27-57
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrer; Lehr-Lern-Prozess; Lernkultur; Lehrerrolle; Rollenverständnis; Aktives Lernen; Selbst gesteuertes Lernen; Lernberatung; Coaching; Schülerorientierter Unterricht; Kompetenz; Lerntheorie; Konstruktivismus; Kritik
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag beschäftigt sich mit der neuen Lernkultur. Anhand eines einführenden Beispiels geht der Autor auf das Rollenverständnis der Lehrerrolle in der neuen Lernkultur ein. Dabei stellt er fest, „dass es nicht um den oder die Lehrer(in) als Person geht, sondern um ein zu veränderndes Rollenverständnis, und dass es zu den Axiomen einer sich aufklärerisch verstehenden Pädagogik gehört, sich als Erzieher im Laufe der Entwicklung seiner Zöglinge sukzessive überflüssig zu machen, damit sie schließlich als mündige Menschen ihr Leben selbst in die Hand nehmen können. Es ist schwer zu bestreiten, dass im Gegensatz zu diesem Axiom schulischer Unterricht traditionell die Rolle des Lehrers häufig überbetont und damit eine passivrezeptive Lernhaltung mit nur wenig nachhaltigen Lerneffekten gefördert hat. Ob die Wirksamkeit und pädagogische Bedeutung dieses Unterrichts aber als so gering, wenn nicht gar schädlich einzustufen ist, dass es dringend einer Neuen Lernkultur bedarf (und wenn ja, warum erst jetzt nach Jahrhunderten traditionellen Unterrichts), bleibt eine offene Frage, der im Folgenden nachgegangen werden soll.“ (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am24.11.2015
Empfohlene ZitierungDammer, Karl-Heinz: Mythos Neue Lernkultur - In: Pädagogische Korrespondenz (2013) 48, S. 27-57 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-114622
Dateien exportieren