Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDie mißverstandene Krise. Theoriedefizite in der umweltpädagogischen Kommunikation
ParalleltitelThe misunderstood crisis. Theoretical lacks in communications about environmental education
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 37 (1991) 1, S. 97-122
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Umweltpädagogik; Defizit; Theorie; Krise; Gesellschaft
TeildisziplinUmweltpädagogik
Sonstige
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag stellt den Versuch dar, unzureichende Annahmen über Mensch und Gesellschaft in der umweltpädagogischen Literatur zu identifizieren und zur Diskussion zu stellen. Dazu bietet der Verfasser zunächst einen Reflexionsrahmen an, der am Beispiel der Aufstellung einer Prioritätenliste für Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung auf die Schwierigkeiten aufmerksam machen soll, die auftreten, wenn man sich in einer als Ganzes nicht überschaubaren Gesellschaft um Verständigung über die Umweltkrise bemüht. Danach analysiert der Verfasser einige in der umweltpädagogischen Literatur verbreitete Stellungnahmen zur Beschreibung, Erklärung und Eindämmung der Umweltkrise. Er kommt zu dem Ergebnis, daß Ignoranz gegenüber den Verständigungsschwierigkeiten über die Umweltkrise fundamentalistischen Behauptungen über Menschen und Gesellschaft in der umweltpädagogischen Literatur Vorschub leistet. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):In this contribution, the author attempts to identify and to discuss some insufficient suggestions in publications about environmental education. At first the author offers a frame of reference to call attention to the difficulties which appear, when complex societies are looking for agreements about measures against air pollution. Then he investigates some comments usually used in publications about environmental education describing, explaining and resolving the crisis of environment. As a result, the author demonstrates that insufficient suggestions about man and society are promoted by ignoring the difficulties in coming to an understanding about the environmental crisis. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1991
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am31.10.2016
Empfohlene ZitierungKahlert, Joachim: Die mißverstandene Krise. Theoriedefizite in der umweltpädagogischen Kommunikation - In: Zeitschrift für Pädagogik 37 (1991) 1, S. 97-122 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-124665
Dateien exportieren