Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Das Pilotprojekt "Bildungsberatungs-Radar". In der Beratung generiertes Wissen nützen und weitergeben
Paralleltitel: The pilot project "Bildungsberatungs-Radar" (Lifelong Guidance Radar). Using and passing on knowledge generated during counselling
Autoren: ; ; ; ; ;
Originalveröffentlichung: Magazin Erwachsenenbildung.at (2016) 29, 9 S.
Dokument:
Lizenz des Dokumentes: Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch): Bildungsberatung; Berufsberatung; Bildungsberater; Berufsberater; Kompetenz; Wissen; Wissensvermittlung; Lebenslanges Lernen; Förderung; Netzwerk; Pilotprojekt; Nutzung; Wirkung; Österreich
Pädagogische Teildisziplin: Erwachsenenbildung / Weiterbildung
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1933-6818
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Jedes individuelle Beratungsanliegen beinhaltet auch Hinweise auf gesellschaftlich relevante Themen. Aber kann und, wenn ja, wie kann ein solches Beratungsanliegen auf institutionelle, organisatorische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen Einfluss nehmen und (rück-)wirken? Dieser ungewöhnlichen Frage stellt sich das 2015 bis 2017 laufende Pilotprojekt „Bildungsberatungs-Radar“ des Netzwerks Bildungsberatung Oberösterreich. Es will das von den BeraterInnen in der Beratung generierte Wissen dokumentieren, reflektieren und analysieren helfen und es in Form von Handlungsempfehlungen an AkteurInnen im Bildungs- und Fördersystem weitergeben, sozusagen zurückspielen. Denn Ratsuchende stoßen immer wieder auf Regelungen und Grenzen im gegebenen Bildungs- und Fördersystem, die Lebenslanges Lernen bzw. Entwicklungsmöglichkeiten nicht fördern, sondern blockieren. Der vorliegende Beitrag greift theoretische und praktische Fragen der Entwicklung und Umsetzung des „Bildungsberatungs-Radars“ auf und berichtet von ersten Erfahrungen aus der laufenden Pilotphase. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Each individual matter of concern for counselling also includes references to topics related to society. Can such a matter of concern influence, act upon and react to institutional, organizational and societal conditions and if so, how? This unconventional question is asked by a pilot project that runs from 2015 to 2017 entitled “Lifelong Guidance Radar” carried out by Netzwerk Bildungsberatung Oberösterreich (OÖ) (Network of Lifelong Guidance in Upper Austria). It aims to help document, reflect on and analyze knowledge generated by lifelong guidance counsellors during counselling and to pass it on in the form of recommended actions for those working in the educational and funding system, playing it back in a manner of speaking. Those seeking advice consistently run up against rules and limits in the educational and funding system that do not promote but rather obstruct lifelong learning or opportunities for development. This article takes up theoretical and practical questions of the development and implementation of “Lifelong Guidance Radar” and reports on the initial experiences from the current pilot phase. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Magazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2016
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 21.11.2016
Empfohlene Zitierung: Dworschak, Helmut; Hofer, Gerhard; Iller, Carola; Lehner, Roland; Schmidtke, Birgit; Wimplinger, Johanna: Das Pilotprojekt "Bildungsberatungs-Radar". In der Beratung generiertes Wissen nützen und weitergeben - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2016) 29, 9 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-125836