Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelErziehung zu nachhaltiger Entwicklung im Licht der Weltbilder von Primarschülerinnen und Primarschülern
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 30 (2012) 3, S. 434-453
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Primarbereich; Nachhaltige Entwicklung; Schüler; Weltbild
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Heutige Gesellschaften sind charakterisiert durch Risiko, Technologieskeptizismus und einen Anstieg des Individualismus. In der Schule bedingen neue soziale Herausforderungen, wie beispielsweise gerade die Erziehung zur Nachhaltigkeit, eine Anpassung der Art der Wissensvermittlung und der Wissensbestände (régime des savoirs). Das heisst, dass «Wissen» als Ressource situativ zur Verfügung stehen soll und nicht als träges Wissen, das über Jahrhunderte angesammelt wurde. Um diese neue Qualität des zu vermittelnden Wissens zu verdeutlichen, stellt dieser Beitrag dar, wie sich Primarschulkinder im Rahmen von Gesprächen zum Thema Ernährung geäussert haben. In einer dialogischen Inhaltsanalyse der Interaktionen konnten einige Diskursstrategien, charakteristische soziale Auffassungen und häufig geäusserte Ideen herausgearbeitet werden, die gleichzeitig Chancen und Hindernisse für eine Erziehung zur Nachhaltigkeit darstellen.
Abstract (Französisch):Aujourd’hui, les sociétés se caractérisent par du risque, de la méfiance vis-à-vis du progrès technique et par une montée de l’individualisme. A l’école, de nouvelles demandes sociales – l’éducation en vue du développement durable en est un exemple – impliquent une modification du régime des savoirs. Dès lors, ceux-ci sont pensés comme des ressources à mobiliser en situation et non comme un stock de savoirs accumulés au fil des siècles. Afin de mieux cerner la nature des savoirs à enseigner, cet article met en évidence ce que disent des élèves de l’école primaire dans le cadre d’entretiens en groupes autour du thème de l’alimentation. Une analyse dialogique de contenu de l’interaction permet de définir quelques stratégies discursives, des caractéristiques de la pensée sociale et des idées récurrentes constituant à la fois des opportunités et des obstacles à une éducation en vue du développement durable.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungPache, Alain: Erziehung zu nachhaltiger Entwicklung im Licht der Weltbilder von Primarschülerinnen und Primarschülern - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 30 (2012) 3, S. 434-453 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-138274
Dateien exportieren