Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDie Wechselwirkungen zwischen zerstörten Bildungssystemen und Zunahme der Gewalt - exemplarisch dargestellt am Schicksal von Kindersoldaten
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung 3 (2006) 1, 24 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Bildungspolitik; Kind; Friedenspädagogik; Krieg; Dritte Welt; Menschenrechte; Soldat; Afrika; Chancengleichheit; Bürgerkrieg; Völkerrecht; Vereinte Nationen
TeildisziplinSozialpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Am Beispiel des Schicksals von Kindersoldaten insbesondere in der sog. Dritten Welt wird deutlich gemacht, dass für breite Bevölkerungsteile praktisch kein Zugang zu Bildungseinrichtungen besteht. Gleichzeitig wird dargestellt, wie unzureichend die internationalen Bemühungen zur Verbesserung der Chancengleichheit derzeit sind. Anschließend werden positive Konzepte (u.a zu friedenspädagogischen Maßnahmen und zur Wiedereingliederung von Kindersoldaten) vorgestellt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2006
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am02.05.2014
Empfohlene ZitierungLeidinger, Johannes: Die Wechselwirkungen zwischen zerstörten Bildungssystemen und Zunahme der Gewalt - exemplarisch dargestellt am Schicksal von Kindersoldaten - In: Bildungsforschung 3 (2006) 1, 24 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-46482
Dateien exportieren