Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Titel: Lebenslanges Lernen als passives Altenlernen? Aspekte in der bildlichen Darstellung lebenslangen Lernens in der Europäischen Kommission
Autor:
Originalveröffentlichung: Bildungsforschung 8 (2011) 1, S. 147-164
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Lebenslanges Lernen; Ikonographie; Europäische Kommission; Illustration; Dokumentarische Methode
Pädagogische Teildisziplin: Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1860-8213
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): In diesem Beitrag soll der Frage nachgegangen werden in wie weit das Konzept des lebenslangen Lernens ikonographisch von der EU umgesetzt wird und welche impliziten Gehalte in Bezug auf Altersbilder und Bilder lebenslangen Lernens durch sie transportiert werden. Dazu wird exemplarisch ein Bild, welches die Europäische Kommission zum Zweck der Illustration der Thematik lebenslangen Lernens herausgegeben hat, mit Hilfe der dokumentarischen Methode analysiert und in Kontrast zu den programmatischen Aussagen seiner Veröfentlichung gestellt. Zunächst wird zwischen dem schriftlichen und bildhaften Diskurs lebenslangen Lernens diferenziert (1). Dann wird das Konzept des lebenslangen Lernens in der Programmatik der Europäischen Kommission kurz skizziert (2), woraufin exemplarisch ein Bild wie es auf der Webseite der Europäischen Kommission zum Thema lebenslangen Lernens bereitgestellt wird analysiert und auf seinen impliziten Gehalt hin hinterfragt wird (3). Im Anschluss hieran werden dann die impliziten Bildaussagen zu dem Kontext und den begrifich theoretischen Aussagen seiner Veröffentlichung in Beziehung gesetzt (4) gefolgt von einer Zusammenfassung und einem Ausblick (5). (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Bildungsforschung Jahr: 2011
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 20.12.2013
Empfohlene Zitierung: Wilke, Christoph: Lebenslanges Lernen als passives Altenlernen? Aspekte in der bildlichen Darstellung lebenslangen Lernens in der Europäischen Kommission - In: Bildungsforschung 8 (2011) 1, S. 147-164 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-46979