Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelRolfs Zeugnis
Autor
OriginalveröffentlichungPädagogische Korrespondenz (1987) 1, S. 38-44
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Waldorfpädagogik; Schulzeugnis; Schülerbeurteilung; Reformpädagogik; Kritik; Deutschland-BRD
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0933-6389
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Autor analysiert kritisch ein Schulzeugnis einer Waldorfschule und stellt fest, „dass die scheinbare Wärme der Waldorf-Pädagogik bürgerliche Kälte [ist], die sich um die Einsicht in die Differenz von pädagogischem Anspruch und Realität betrügt: Sie müsste sonst zugeben, dass auch ihre Scheinalternative den gesellschaftlichen Widerspruch nicht aufzuheben in der Lage ist.“ […] Der Autor kommt zu dem Schluss, dass die Waldorfschule „sich auf dem Markt der Pädagogik als die Alternative [darstellt], die sie nicht ist.“ (DIPF/Orig./Bal)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftPädagogische Korrespondenz Jahr: 1987
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.06.2012
Empfohlene ZitierungMeisel, Michael: Rolfs Zeugnis - In: Pädagogische Korrespondenz (1987) 1, S. 38-44 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-53807
Dateien exportieren