Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelFrauen und Männer, Mütter und Väter. Empirische Ergebnisse zu Veränderungen der Geschlechterverhältnisse in Einwandererfamilien
Autoren ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 45 (1999) 6, S. 885-902
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehung; Befragung; Empirische Untersuchung; Vergleichende Forschung; Identifikation; Sozialisation; Familie; Familienforschung; Mutter; Vater; Frau; Frauenrolle; Geschlechterbeziehung; Geschlechterrolle; Motivation; Migrationsforschung; Berufliche Integration; Berufstätigkeit; Frauenbildung; Betreuung; Interkultureller Vergleich; Integration; Arbeitnehmer; Ausländer; Einwanderer; Aussiedler; Auswanderer; Immigrant; Immigration; Migrant; Migration; Akkulturation; Türkei; Sowjetunion; Deutschland-Westliche Länder
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Empirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag bietet einen Überblick über zentrale Ergebnisse des DFG-Forschungsprojektes FAFRA (Familienorientierung, Frauenbild, Bildungs-und Berufsmotivation von eingewanderten und westdeutschen Frauen und Familien in interkulturell- vergleichender Perspektive), das in den Jahren 1991 - 1997 an der Universität Osnabrück durchgeführt wurde. In diesem Projekt wurden Aussiedlerinnen und Aussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion vergleichend zu Arbeitsmigrantinnen und Arbeitsmigranten aus der Türkei und zu westdeutschen Frauen und Männern stufenweise mittels quantitativer und qualitativer Befragungen untersucht. Untersuchungsziele waren verschiedene Aspekte des Akkulturations- und Eingliederungsprozesses von in die Bundesrepublik eingewanderten Gruppen. Im Vordergrund standen dabei die Fragen von Geschlechtsrollenwandel und Einwanderung, Sozialisationsbedingungen und Erziehungseinstellungen in den Familien, Familienorientierung, Berufs- und Bildungsorientierung, Stereotypenbildung sowie Vergleichs- und Identifikationsprozesse. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The authors give a survey of the central results of a research project funded by the DFG (German Research Association) at the University of Osnabrück between 1991 and 1997, which was called FAFRA (family orientation, concept of womanhood, educational and professional motivation of immigrant and of West German woman and families from an intercultural-comparative perspective). Within the framework of this project, woman and men coming from the former Soviet Union and resettling in Germany were gradually investigated and compared with male and female migrant laborers from Turkey and with West German women and men on the basis of quantitative and qualitative surveys. The aim of investigation was to reveal different aspects of the process of acculturation and integration undergone by groups having immigrated into the Federal Republic of Germany. The project centered on the following issues: changes in gender role and immigration, conditions of socialization and pedagogical attitudes of the families, family orientation, professional and educational orientation, formation of stereotypes, as well as processes of comparison and of Identification. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1999
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.12.2012
Empfohlene ZitierungHerwartz-Emden, Leonie; Westphal, Manuela: Frauen und Männer, Mütter und Väter. Empirische Ergebnisse zu Veränderungen der Geschlechterverhältnisse in Einwandererfamilien - In: Zeitschrift für Pädagogik 45 (1999) 6, S. 885-902 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-59828
Dateien exportieren