Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelZu viel - zu früh? Zur Akzeleration im Jugendalter
Autor
OriginalveröffentlichungDiskurs 7 (1997) 2, S. 12-17
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Entwicklungsaufgabe; Entwicklungspsychologie; Selbstkonzept; Reifung; Jugendlicher
TeildisziplinSozialpädagogik
Pädagogische Psychologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0937-9614
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit aktuellen Trendveränderungen im Bereich der körperlichen Reife im Jugendalter. Er weist auf die zunehmende Akzeleration in der psycho-sozialen Reife sowie auf die Schwierigkeiten hin, die sich aus der erhöhten Reifegeschwindigkeit für die Bewältigung jugendtypischer "Entwicklungsaufgaben" ergeben. Obwohl Erwachsene oft meinen, Jugendliche würden sich "zu viel - zu früh" zumuten, gibt es doch Belege dafür, dass Jugendliche durchaus gegensteuern, wenn ihnen eine langsamere Entwicklung angemessener erscheint. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDiskurs Jahr: 1997
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.07.2013
Empfohlene ZitierungSeiffge-Krenke, Inge: Zu viel - zu früh? Zur Akzeleration im Jugendalter - In: Diskurs 7 (1997) 2, S. 12-17 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-66127
Dateien exportieren