Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelSoziale Probleme. Vom Definieren und Analysieren zum Lösen und Aushalten
Autor
OriginalveröffentlichungDiskurs 6 (1996) 1, S. 6-13
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kinder- und Jugendforschung; Sozialwissenschaften; Sozialarbeit; Praxisbezug; Theorie-Praxis-Beziehung
TeildisziplinSozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0937-9614
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Praxisorientierung sozialwissenschaftlicher Forschung muss immer mehr und anderes als nur Hinweise zur "Problemlösung" geben. Sie muss sich wieder auf ihr kritisches Potential besinnen, ausgehend vom konkreten Problem auf dahinterliegende krisenhafte Entwicklungen der Gesellschaft hinzuweisen. Sie muss dies tun, auch wenn Frauen und Männer in der verschiedenen Feldern der Praxis, in der Politik, in den Medien, schnelle Lösungen fordern. Am Beispiel der Vermittlung von empirischer Forschung an den Fachhochschulen wird der Frage nachgegangen, wie dies möglich ist, und was der Gewinn davon sein kann. Exemplarisch wird ferner nachgezeichnet, was eine Fortentwicklung der Theorie für bisher gängige und funktionierende Praxis (hier der parteilichen Sozialarbeit) bedeuten kann. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDiskurs Jahr: 1996
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am19.07.2013
Empfohlene ZitierungTatschmurat, Carmen: Soziale Probleme. Vom Definieren und Analysieren zum Lösen und Aushalten - In: Diskurs 6 (1996) 1, S. 6-13 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-66301
Dateien exportieren