Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelThe structure of the dialogical method and role of teacher in the dialogical method and the study of Philosophy
Autor
OriginalveröffentlichungNeue Didaktik (2008) 1, S. 74-86
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Methode; Didaktik; Unterricht; Philosophieunterricht; Geisteswissenschaften; Rumänien
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktiken
Sonstige beteiligte InstitutionInstitut für Didaktische Bildung - deutsche Studienrichtung, Babes-Bolyai-Universität (Cluj-Napoca)
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1843-7133
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Englisch):The dialogical method can be defined as a heuristical method, produced by at least two speakers, when the communication is assumed explicitly and when the reversibility of the sentences covers a range of relationships with specific terms and effects such as: Reciprocity between speaker and public, generating verbal action, communication; complementarity between partners (proponent - opponent), with the correlated effect – communication; mutuality between persons (ego - alter), which leads to ideas communion (new) and to communication based upon them. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Im Rahmen des gewählten Themas, das die Methode des Dialogs betrifft, wird das Problem aus verschiedenen Perspektiven behandelt, welche sowohl die Struktur der Methode und das Ensemble der Vorsichtsmaßnahmen und Regeln zur Geltung bringen, die für seinen Erfolg eingehalten werden müssen, als auch die Auswirkungen der durch ihn geleisteten Arbeit, die in der Qualität der dialogischen Praxis reflektiert werden. Die Struktur der Methode und die Zusammenhänge zwischen den konstitutiven Elementen zeigen nicht nur ihre Komplexität an, sondern auch das Erfordernis ihrer Kontextualisierung bzw. Flexibilisierung, abhängig von der Art der Inhalten, die Anwendung finden. Diese Maßnahmen sichern die Funktionsfähigkeit der Methode nicht nur in erzieherischen, sondern auch in (selbst)bildenden Hinsicht. Zusätzlich nimmt unsere Studie einzelne Fragen, die mit dem Charakteristika und der Qualität der dialogischen Praxis verbunden sind, wieder auf, die, mit Hinsicht auf den schülerischen Erfolg, von eine Reihe der Wertungsindizien der pädagogischen Aktivität begleitet werden.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftNeue Didaktik Jahr: 2008
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am07.03.2013
Empfohlene ZitierungDiaconu, Monica: The structure of the dialogical method and role of teacher in the dialogical method and the study of Philosophy - In: Neue Didaktik (2008) 1, S. 74-86 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-73316
Dateien exportieren