Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelLernen durch Kulturkontakt. Stand der Forschung und Arbeitsprogramm einer Längsschnittuntersuchung zur Akkulturation von Lehrern. Forschungsbericht 1990
Autoren ;
OriginalveröffentlichungFrankfurt am Main : Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung 1990, 67 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lernen; Lehrer; Studienreferendar; Kulturkontakt; Akkulturation; Multikulturalität; Migrant; Ausländer; Unterricht; Multikultureller Unterricht; Modell; Pädagogische Psychologie; Kognitionspsychologie; Kulturvergleichende Psychologie; Projekt; Experimentelle Untersuchung; Längsschnittuntersuchung; Forschungsstand; Arbeitsprogramm; Grundlagenforschung; Deutschland
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Pädagogische Psychologie
Sonstige beteiligte InstitutionDeutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung <Frankfurt am Main>
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN3-88494-067-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Mit Hilfe des … Forschungsvorhabens soll ein psychologisches Modell (1.) zur Beschreibung des Verhaltens und des Denkens beim Lösen kulturkontaktbedingter Probleme entwickelt und (2.) zur Prognose des Verhaltens und Denkens während des Kulturkontakts überprüft werden… Kulturelle Unterschiede zwischen Personen werden mit Hilfe der psychologischen Dimension des "Individualismus-Kollektivismus" sowohl im Sinne eines kollektiven als auch eines individuellen Merkmals präzisiert. Als weitere, den Akkulturationsverlauf beeinflussende individuelle Größen werden die Ausprägungen der Ambiguitätstoleranz und die Überzeugungen über Sozialisation und Akkulturation erfasst. Im Zentrum der Analyse steht die kognitive und handelnde Auseinandersetzung mit Personen aus•anderen Kulturen in fiktiven und realen akkulturativen Interaktionssituationen. Die Untersuchung wird im Rahmen eines experimentellen Schulunterrichts empirisch realisiert, indem im multikulturellen Unterricht unerfahrene, sich hinsichtlich der Dimensionen "Individualismus-Kollektivismus" und "Ambiguitätstoleranz" voneinander unterscheidende Studienreferendare in kulturell heterogen und homogen zusammengesetzten Schülergruppen fiktive Akkulturationsdilemmata bearbeiten… Ziel des Forschungsvorhabens ist die Entwicklung und Überprüfung eines pädagogischpsychologischen Modells für die Aufklärung der Veränderungen des Denkens und Verhaltens von Studienreferendaren im Verlaufe ihrer praktischen Ausbildung in multikulturellen Schulklassen… (DIPF/ Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am23.06.2009
Empfohlene ZitierungBender-Szymanski, Dorothea; Hesse, Hermann-Günter: Lernen durch Kulturkontakt. Stand der Forschung und Arbeitsprogramm einer Längsschnittuntersuchung zur Akkulturation von Lehrern. Forschungsbericht 1990. Frankfurt am Main : Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung 1990, 67 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-7907
Dateien exportieren