Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelErziehungswissenschaftliche Genderforschung in der Schulpädagogik und autonome Organisation "Frauen und Schule"
ParalleltitelPedagogical gender studies focusing on school pedagogy and the autonomous organization of women and school
Autor
OriginalveröffentlichungGlaser, Edith [Hrsg.]; Andresen, Sabine [Hrsg.]: Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte. Opladen u.a. : Budrich 2009, S. 61-76. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 5)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Pädagogik; Bildungsgeschichte; Frau; Geschlechterrolle; Geschlechterforschung; Schule; Schulpädagogik; Arbeitsgemeinschaft; Geschichte <Histor>; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Diskurs; Forschungsgegenstand; Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft; Deutschland; Deutschland-BRD
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86649-269-1
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird die historische Herausbildung bundesdeutscher schulpädagogischer Genderdiskurse in den letzten Jahrzehnten fokussiert. Dabei geht es um die auf Schule bezogene erziehungswissenschaftliche Geschlechterforschung im Kontext der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft in ihrem widersprüchlichen Verhältnis zur autonomen Organisierung von ‚Frauen und Schule‘. Dabei wird die anfängliche wechselseitige Befruchtung und die zunehmende Polarisierung dieser beiden Ansätze im Laufe der Entwicklung herausgearbeitet und gezeigt, wie die Isolierung von Aspekten auch zu inhaltlichen Produktivitätsverlusten führt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article focuses on the historical development of the gender discourse in German school pedagogy over the last decades. Concentrating on pedagogical gender studies at the school level, the context of the German Association of Educational Science (Deutsche Gesellschaft für Erziehung) and its inherent contradictory relationship to the autonomous organization of ‘women and school’ become clear. Both the reciprocal fecundation of these two approaches during the early years and the growing polarization will be elaborated on. This reaches the conclusion that isolating specific aspects reduces the content productivity. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am08.10.2013
Empfohlene ZitierungKaiser, Astrid: Erziehungswissenschaftliche Genderforschung in der Schulpädagogik und autonome Organisation "Frauen und Schule" - In: Glaser, Edith [Hrsg.]; Andresen, Sabine [Hrsg.]: Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte. Opladen u.a. : Budrich 2009, S. 61-76. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 5) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-82215
Dateien exportieren