Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelWas angehende Lehrpersonen in den Erziehungswissenschaften lernen sollen. Curriculumanalyse der erziehungswissenschaftlichen Ausbildung an den Deutschschweizer Lehrerbildungsinstitutionen
ParalleltitelWhat future teachers should learn in education/pedagogy. Analysis of educational curricula in Swiss Universities of Teacher Education
Autoren ; ; ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 32 (2010) 1, S. 59-86
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Curriculum; Analyse; Kerncurriculum; Lehrerausbildung; Allgemeine Didaktik; Bildungsstandards; Lehramtsstudium; Deutschsprachige Schweiz
TeildisziplinVergleichende Erziehungswissenschaft
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Über die curricularen Inhalte, die angehenden Lehrpersonen vermittelt werden, ist wenig systematisches Wissen vorhanden. Im Rahmen der Lehrerausbildungsstudie TEDS-M wurde eine Curriculumanalyse der erziehungswissenschaftlichen Ausbildung auf der Grundlage aller Studiengänge für die Primar- und Sekundarstufe I in der Deutschschweiz durchgeführt. In Bezug auf Umfang und Inhalte zeigen sich kaum Unterschiede zwischen den Zielstufen, die Diskrepanzen zwischen den Lehrerbildungsinstitutionen sind hingegen beträchtlich. Dennoch kristallisiert sich ein gemeinsamer Kanon an Themenbereichen heraus, welcher als Grundlage für ein schweizerisches Kerncurriculum oder die Erarbeitung gemeinsamer professioneller Bildungsstandards genutzt werden könnte. Schwierigkeiten zeichnen sich durch die unklare Abgrenzung von erziehungswissenschaftlichen und allgemeindidaktischen Inhalten ab. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):There is little systematic knowledge about curricular contents, which should be conveyed to prospective teachers. Within the scope of the teacher education study TEDS-M, an analysis of curricula in educational science was conducted for all degree programs (grades 1 to 9) in German speaking areas of Switzerland. There are hardly any differences between the curricula for primary and secondary teacher training programs concerning its scope and content. However, the curricula vary greatly between the Universities of Teacher Education. Nevertheless, a common core of contents is found, which could be used as a base for developing a Swiss core curriculum or educational standards. Problems occur with regards to the ambiguous distinction between educational and methodological contents. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2010
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.03.2014
Empfohlene ZitierungKrattenmacher, Samuel; Brühwiler, Christian; Oser, Fritz; Biedermann, Horst: Was angehende Lehrpersonen in den Erziehungswissenschaften lernen sollen. Curriculumanalyse der erziehungswissenschaftlichen Ausbildung an den Deutschschweizer Lehrerbildungsinstitutionen - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 32 (2010) 1, S. 59-86 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-85902
Dateien exportieren