Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelTageseinrichtungen für Kinder zwischen Dienstleistung und Bildungsanforderungen
ParalleltitelChildcare between service and educational demands
Autor
OriginalveröffentlichungZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 22 (2002) 3, S. 231-248
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildung; Bildungsziel; Öffentliche Erziehung; Kleinkind; Elementarbereich; Kindergarten; Kindertagesstätte; Betreuung; Qualität; Kinderbetreuung
TeildisziplinPädagogik der frühen Kindheit
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0720-4361; 1436-1957
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird die aktuelle Debatte um den Bildungsauftrag und die Bildungsqualität von Kindergärten aufgegriffen. Es wird die These formuliert, dass das 'Dienstleistungsprogramm' durch ein 'Bildungs- bzw. Kompetenzprogramm' abgelöst wird. Als Analysebasis dienen Dokumente dieser Debatte, die auf die von ihnen beabsichtigten Veränderungen der Gestaltung von Kindertageseinrichtungen hin untersucht werden. Aufgrund einer sozialgeschichtlichen Perspektive zeigt sich jedoch, dass beide Programme zusammengehören und ein entscheidendes Strukturmerkmal öffentlicher Kleinkindererziehung bilden. Daran ändert auch die neue Debatte nichts. Allerdings wird deutlich, dass die Dienstleistungsfunktion in ein Verhältnis zur Transformation der Bildungsfunktion gesetzt werden muss. In diesem Transformationsprozess stehen sich zwei Bildungsbegriffe gegenüber: Bildung als 'Humankapitalinvestition' und Bildung als 'Selbst-Bildung', die auf unterschiedliche zugrundeliegende Kindheitsmodelle zurückgeführt werden, das Kind als zukünftiger Erwachsener und das Kind als Person aus eigenem Recht. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The subject of this paper is the actual debate on the educational function and the quality of education in the Kindergarten. My thesis is, that there is a change from the service/careprogramme to the education/competence paradigm. The documents of the debate are analysed under the question, which transformation for childcare institutions are intended. In a social historicalperspective it is shown, that both motives are connected and build a significant structural element of public childcare. The new debate doesn't change this link. But it becomes obvious, that the servicefunction has to be related to the transformation ofthe educationalfunction. In this change two terms of education can be identified: Education as 'investment in human capital' and education as 'children 's self-education'. These different terms of education are traced back to different modeis of childhood: the child as adult of tomorrow and the child as person in its own right. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation Jahr: 2002
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.05.2014
Empfohlene ZitierungJoos, Magdalena: Tageseinrichtungen für Kinder zwischen Dienstleistung und Bildungsanforderungen - In: ZSE : Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation 22 (2002) 3, S. 231-248 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-89355
Dateien exportieren