Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Macht HipHop die Menschen besser? Das Projekt "Grenzgänger": Zwischen Musikpädagogik und Sozialer Arbeit
Autor:
Originalveröffentlichung: Lehmann, Andreas C. [Hrsg.]; Weber, Martin [Hrsg.]: Musizieren innerhalb und außerhalb der Schule. Essen : Die Blaue Eule 2008, S. 179-193. - (Musikpädagogische Forschung; 29)
Dokument:
(formal überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch): Musikpädagogik; Hip-Hop; Soziale Arbeit; Jugendarbeit; Intervention; Fragebogenerhebung; Evaluation; Projekt
Pädagogische Teildisziplin: Sozialpädagogik; Fachdidaktik/musische Fächer
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISBN: 978-3-89924-231-7
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Der vorliegende Beitrag schildert die Entwicklung einer Praxisbegleitforschung, in deren Verlauf sich eine erhebliche Verschiebung in der Gewichtung von Ausgangsfragestellungen ergab. Die Kernfrage nach den Transfereffekten eines bestimmten jugendkulturellen Angebotes für Jugendliche trat bei der Auswertung hinter einen anderen Aspekt zurück, nämlich dem Verhältnis der Musikpädagogik zur Sozialen Arbeit bzw. Sozialpädagogik. Auf den letzteren Gesichtspunkt wird nur ansatzweise eingegangen werden, denn hier eröffnet sich eine weiterführende Diskussion. (DIPF/Orig.)
Beitrag in: Musizieren innerhalb und außerhalb der Schule
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 27.05.2014
Empfohlene Zitierung: Grosse, Thomas: Macht HipHop die Menschen besser? Das Projekt "Grenzgänger": Zwischen Musikpädagogik und Sozialer Arbeit - In: Lehmann, Andreas C. [Hrsg.]; Weber, Martin [Hrsg.]: Musizieren innerhalb und außerhalb der Schule. Essen : Die Blaue Eule 2008, S. 179-193. - (Musikpädagogische Forschung; 29) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-90520