Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft: Geschichte und Gegenwart
Weitere Beteiligte: Fatke, Reinhard [Hrsg.]; Oelkers, Jürgen [Hrsg.]
Originalveröffentlichung: Weinheim; u.a. : Beltz Juventa 2014, 240 S. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 60)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Erziehungswissenschaft; Selbstverständnis; Selbstreflexion; Pädagogik; Interdisziplinarität; Geschichte <Histor>; Gegenwart; Entwicklung; Wissenschaftsdisziplin; Wissenschaftstheorie; Kybernetik; Kritische Theorie; Empirische Forschung; Außeruniversitäre Forschung; Bildungsforschung; Bildungssystem; Steuerung; Internationaler Vergleich; Politikberatung; Expertise; Neurowissenschaften; Personalpolitik; Professur; Veröffentlichung; Dissertation; Habilitation; Inhaltsanalyse; Wissenschaftsgeschichte; 20. Jahrhundert; 21. Jahrhundert; Deutschland <bis 1945>; Deutschland-BRD; Deutschland
Pädagogische Teildisziplin: Historische Bildungsforschung; Allgemeine Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
ISBN: 978-3-7799-3502-5
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Das Beiheft ist der Disziplin Erziehungswissenschaft, ihrer Geschichte einerseits und ihrer heutigen Ausrichtung andererseits, gewidmet. Fünfzig Jahre nach dem „Positivismusstreit“ (1961) und Jürgen Habermas‘ Frankfurter Antrittsvorlesung „Erkenntnis und Interesse“ (1964) sollen aus unterschiedlichen Perspektiven die Entwicklung und der gegenwärtige Zustand der Erziehungswissenschaft beschrieben werden. Das Augenmerk liegt auf der Forschungspraxis und der gesellschaftlichen Funktion, nachdem die großen Entwürfe Geschichte sind. (DIPF/Verlag)
enthält Beiträge: Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft: Geschichte und Gegenwart. Einleitung
Pädagogik/Erziehungswissenschaft der Gegenwart. Zur Entwicklung der deutschen Erziehungswissenschaft im Spiegel ihrer disziplinären Selbstreflexion (1910-2010)
Einführungen in die Pädagogik. Die Entwicklung einer Gattung
Die angemessene Form. Abstraktion und die Suche nach einem pädagogischen Kalkül
Pädagogik als kritische Theorie? Intellektuelle Stellungskämpfe nach 1945
Praxis und Wissenschaft. Überlegungen zur Forschungsstruktur der Erziehungswissenschaft
Entwicklung und Erträge der jüngeren empirischen Bildungsforschung
Steuerung im Bildungssystem im internationalen Vergleich
Politikberatung und Wandel der Expertenrolle oder: Die Expertise der Erziehungswissenschaft
Erziehungswissenschaft und das Verhältnis zu ihren Bezugsdisziplinen vor dem Hintergrund der Stellen- und Besetzungspraxis (1995 bis 2012)
Themenkonjunkturen im Spiegel erziehungswissenschaftlicher Dissertationen und Habilitationen 1945-2009
Mehr verstehen, besser handeln? Zum Verhältnis von Pädagogik und Neurowissenschaften
Schulkritik. Eine "metaphorologische" Betrachtung
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 10.06.2014
Empfohlene Zitierung: Fatke, Reinhard [Hrsg.]; Oelkers, Jürgen [Hrsg.]: Das Selbstverständnis der Erziehungswissenschaft: Geschichte und Gegenwart. Weinheim; u.a. : Beltz Juventa 2014, 240 S. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 60) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-90822