Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelVerständnis für Kinder durch mobiles Lernen. Erfahrungen mit digitalen Lernkartensets in der Kunstpädagogik
ParalleltitelUnderstanding children through mobile learning. Experience with digital learning cards in art education
Autoren ;
OriginalveröffentlichungMagazin Erwachsenenbildung.at (2014) 22, 9 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Kunstpädagogik; Seminar; Lernkarte; E-Learning; Lernmethode; Elektronische Kommunikation; Technologieunterstütztes Lernen; Multimediales Lernen; Ästhetische Erziehung; Kinderzeichnung
TeildisziplinMedienpädagogik
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag schildert die Herstellung und Anwendung digitaler Lernkartensets in einem Hochschulseminar für KunstpädagogInnen. Diese Sets werden mit Blick auf die Möglichkeiten und Erfordernisse mobilen Lernens reflektiert. Konkret handelt es sich um Zeichnungen aus der eigenen Kindheit, mit denen sich die SeminarteilnehmerInnen auseinandergesetzt haben. Das ermöglichte es ihnen, das Fachwissen über entwicklungsbedingte, verallgemeinerbare Merkmale zur Kinder- und Jugendzeichnung zu festigen und einen biografischen Zugang zu erproben. Das von den TeilnehmerInnen selbst erstellte Lernkartenset kann nach dem Kurs in Form mobilen Lernens individuell eingesetzt werden. Verwendet wird dabei ein dem „open access“- sowie dem Partizipationsgedanken verpflichtetes, flexibel einsetzbares Lern-Tool namens „Quizlet“. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article describes the creation and use of digital learning cards in a university seminar for art educators. The authros examined the sets of cards with regard to the possibilities and demands of mobile learning. The seminar participants dealt with drawings from their own childhood. This allowed them to consolidate their professional knowledge of general characteristics of children and young people’s drawings connected to the various stages of development and to test out a biographical approach. The set of learning cards designed by the participants can be used individually after the course as part of mobile learning. A learning tool called “Quizlet” was used to create the cards. Committed to participative thinking, this open access tool can be applied flexibly. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin Erwachsenenbildung.at Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.07.2014
Empfohlene ZitierungCamuka, Ahmet; Peez, Georg: Verständnis für Kinder durch mobiles Lernen. Erfahrungen mit digitalen Lernkartensets in der Kunstpädagogik - In: Magazin Erwachsenenbildung.at (2014) 22, 9 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-91825
Dateien exportieren