Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Effekte einer direkt-instruktiven Förderung der Lesegenauigkeit
Paralleltitel: Effects of direct instruction in reading accuracy
Autor:
Originalveröffentlichung: Empirische Sonderpädagogik 3 (2011) 2, S. 147-161
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Instruktion; Funktionaler Analphabetismus; Leseförderung; Lesekompetenz; Schreibkompetenz; Lernprozess
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Behindertenpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1869-4845; 1869-4934
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Trotz der gesellschaftlichen Relevanz und einer großen Prävalenz von funktionalem Analphabetismus in Deutschland ist bislang ungeklärt, welche Alphabetisierungsmethoden im Leseunterricht mit Erwachsenen erfolgreich sind. Daher wurde in der vorliegenden multiplen Einzelfallstudie mit drei Analphabeten eine direkt-instruktive Förderung der Lesegenauigkeit für Wörter evaluiert. Aufgrund sehr langsamer Lernfortschritte bei Analphabeten sind die Ergebnisse relativ inkonsistent. Zwar verbesserten sich die Lernenden teilweise, aber neben einem eingeschränkten Lerntransfer konnten wiederholt zeitweilige Leseverlangsamungen beobachtet werden, was sich durch experimentell erhobene spezifische Lernbarrieren von Analphabeten erklären lässt. Limitationen der Studie und gesellschaftliche Implikationen werden diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch): Despite tremendous societal relevance and high prevalence of functional illiteracy in Germany, it is unknown which basic education methods in reading instruction are effective with adults. Consequently, the present multiple baseline study with three adult struggling readers evaluates a direct instruction approach in reading accuracy. Due to low rates of learning, results are somewhat inconsistent. Namely, learners only partially increased their reading skills, there was limited generalizability of learning, and a temporarily decline in reading skills. This pattern could be explained by specific learning barriers of functionally illiterate adults. Limitations of the study and societal implications are discussed. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Empirische Sonderpädagogik Jahr: 2011
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 27.08.2014
Empfohlene Zitierung: Grosche, Michael: Effekte einer direkt-instruktiven Förderung der Lesegenauigkeit - In: Empirische Sonderpädagogik 3 (2011) 2, S. 147-161 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-93212