Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelRégulations magistrales et effets mésogénétiques. Des tensions entre dispositif et situation
ParalleltitelUnterrichtssteuerung und mesogenetische Effekte auf den Wissenserwerb. Spannungsfeld zwischen Unterrichtsplanung und -situation
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 34 (2012) 2, S. 345-367
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Unterricht; Unterrichtsplanung; Didaktik; Mathematikunterricht; Unterrichtsgestaltung; Unterrichtsanalyse; Videoaufzeichnung; Lehrer; Lehrer-Schüler-Interaktion; Wirkung; Wissenserwerb; Diskursanalyse
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1424-3946; 0252-9955
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):Comment l’enseignant s’y prend-il pour réguler les échanges entre élèves et ainsi parvenir à ses fins ? C’est la question que nous proposons d’approfondir dans ce texte. Nous comparons le déroulement d’une séquence d’enseignement avec le dispositif conçu a priori par le professeur. Les outils mis en oeuvre pour analyser le corpus recueilli sont empruntés à la linguistique pragmatique. Les lieux stratégiques où l’enseignant intervient pour orienter la réflexion de sa classe sont identifiés. Le rôle joué par ses institutionnalisations locales et partielles est précisé. La conclusion présente quelques réflexions sur les tensions entre dispositif pédagogique préexistant et situation vécue en classe. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag geht es um die Frage, wie eine Lehrperson gleichzeitig den Austausch zwischen Schülern/innen regulieren und seine Unterrichtsziele erreichen kann. Wir vergleichen den Verlauf einer Unterrichtssequenz mit der darauf bezogenen, a priori vorgenommenen Planung. Das gesammelte Material wurde mit den Methoden der pragmatischen Linguistik analysiert. Dabei wurden strategische Passagen identifiziert, in denen die Lehrperson reflektierend in das Geschehen der Klasse eingreift und lokale, partielle Zwischenergebnisse sichert. In den Schlussfolgerungen werden einige Überlegungen vorgestellt, die sich auf die Spannung zwischen der Unterrichtsplanung und dem aktuellen Erleben in der Klasse beziehen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2012
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.01.2015
Empfohlene ZitierungWeisser, Marc: Régulations magistrales et effets mésogénétiques. Des tensions entre dispositif et situation - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 34 (2012) 2, S. 345-367 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-100560
Dateien exportieren