Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelAmbivalenzen in der Umsetzung schulischer Inklusion am Beispiel des Förderschwerpunkts Lernen in Nordrhein-Westfalen
Autoren ;
Originalveröffentlichung2015, 8 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Inklusion; Schulentwicklung; Förderschwerpunkt; Lernen; Ressource; Sonderpädagogischer Förderbedarf; Nordrhein-Westfalen; Deutschland
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Schulpädagogik
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Dieser Aufsatz thematisiert die aktuellen Schulentwicklungsprozesse im Bundesland Nordrhein-Westfalen, in welchem, unterstützt durch rechtliche Sicherung, zunehmend inklusive Strukturen etabliert werden. Die Autorin und der Autor nehmen dabei weiterhin bestehende Ambivalenzen, wie zum Beispiel das Spannungsfeld von Zuschreibungspraxis und Sicherung im Kontext von Unterstützung bzw. Förderung, in den Blick. Bezogen auf den Förderschwerpunkt Lernen werden – nach einem kurzen historischen Einblick – unterschiedliche Szenarien von Ressourcenzuweisungen theoretisch durchdacht und Herausforderungen für an Inklusion orientierte Schulen formuliert. (DIPF/Autor)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.01.2015
Empfohlene ZitierungKöpfer, Andreas; Sturm, Tanja: Ambivalenzen in der Umsetzung schulischer Inklusion am Beispiel des Förderschwerpunkts Lernen in Nordrhein-Westfalen. 2015, 8 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-101567
Dateien exportieren