Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelVisualisierungen im Lehr-Lern-Prozeß
ParalleltitelVisualizations in the process of teaching and learning
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 42 (1996) 2, S. 193-213
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Untersuchung; Methode; Bildliches Denken; Erkennen; Verstehen; Erkenntnis; Lernen; Lernprozess; Lehren; Lerninhalt; Sprache; Bild; Modell; Struktur; Theorie
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Visualisierung von Sachverhalten spielt in Lehr- und Lernprozessen seit langem eine wesentliche Rolle. Bislang ist jedoch wenig darüber bekannt, wie ein Lerngegenstand visualisiert werden sollte bzw. welche Form der Visualisierung für welche Zwecke am besten geeignet ist. Traditionelle Theorien zum Sprach- und Bildverstehen bieten zur Beantwortung dieser Frage keine geeignete Grundlage. Es wird deshalb ein alternativer Theorieansatz entwickelt, der das Verstehen von Visualisierungen als einen Prozeß der Strukturabbildung einer räumlich-visuellen Konfiguration auf ein mentales Modell ansieht. Aufgrund einer empirischen Untersuchung, die Unterschiede in der Verwendung der Text- und Bildinformation sowie in der Beantwortung verschiedener Testfragen ergab, läßt sich erkennen, daß beim Verstehen einer Visualisierung nicht nur die eigentlichen Sachinformationen, sondern auch bildhafte Oberflächeneigenschaften von Bedeutung sind. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Visualizing information plays an important role in the process of teaching and learning. Nevertheless, there is not much information available yet on how a subject matter should be visualized and which kind of visualization is best suited for specific purposes. Traditional theories of text and picture comprehension do not provide an adequate basis for answering this question. An alternative theoretical approach is described which considers comprehension of visualizations as a process of structure mapping between a visuo-spatial configuration and a mental model. The empirical study carried out revealed differences in the use of text and picture information and in the Performance in answering different kinds of text items. These differences suggest that the structure mapping process between a visualization and a mental model entails not only the semantic content, but also surface characteristics of the respective graphic display. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1996
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am12.08.2015
Empfohlene ZitierungSchnotz, Wolfgang; Zink, Thomas; Pfeiffer, Michael: Visualisierungen im Lehr-Lern-Prozeß - In: Zeitschrift für Pädagogik 42 (1996) 2, S. 193-213 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-106522
Dateien exportieren