Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelBabel et le marché. Un programme de „littérature mondiale“ à l’épreuve du marché de la traduction
ParalleltitelBabel und der Markt. Ein Programm mit "Weltliteratur" auf dem Prüfstein des Übersetzungsmarkts
Autoren ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 2, S. 195-212
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Übersetzung; Weltliteratur; Lehrplan; Nichtregierungsorganisation; Internationales Abitur; Literatur; Gattung <Lit>; Sprache; Übersetzungswissenschaft; Markt; Evaluation
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):Que signifie l’établissement d’une liste de “littérature mondiale” rassemblant une sélection d’oeuvres en traduction? Cette question sera abordée à partir de données quantitatives et qualitatives sur le programme d’enseignement de la littérature élaboré par l’Organisation du baccalauréat international. Depuis près d’un demi-siècle, l’émergence progressive de cette ONG comme autorité légitime en matière d’”education international” pose la question de l’autonomie de l’action pédagogique à l’échelle mondiale. S’appuyer sur la recherche actuelle en sociologie de la traduction nous permettra de reconstruire les rapports de force dissimulés par l’opération de sélection et d’en appréhender la mise en pratique. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Was bedeutet es, eine Liste von "Weltliteratur" zu erstellen, die eine Auswahl übersetzter Werke umfasst? Dieser Frage wird anhand von quantitativen und qualitativen Daten nachgegangen, die dem Literatur-Lehrplan der International Baccalaureate Organisation (IBO) entnommen wurden. Seit fast einem halben Jahrhundert stellt der stetige Aufstieg dieser NGO als legitimer Autorität in Sachen „internationaler Bildung“ die Frage nach der Autonomie pädagogischer Praxis auf globaler Ebene. Aktuelle Forschungen der Übersetzungssoziologie erlauben uns, die durch die vorgenommene Auswahl verdeckten Kräfteverhältnisse sichtbar zu machen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2014
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am20.10.2015
Empfohlene ZitierungDugonjic, Leonora; Latour, Raphaëlle Richard de: Babel et le marché. Un programme de „littérature mondiale“ à l’épreuve du marché de la traduction - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 2, S. 195-212 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-113609
Dateien exportieren