Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDas didaktische Elend der Sonderpädagogik. Anfragen an sonderpädagogisch verantwortete Unterrichtskultur
Autor
OriginalveröffentlichungSonderpädagogik 36 (2006) 4, S. 217-230
Dokument (formal überarbeitete Version)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Didaktik; Unterrichtsplanung; Unterricht; Fachdidaktik; Sonderpädagogik; Heterogene Lerngruppe
TeildisziplinSchulpädagogik
Behindertenpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0342-7366
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Das Adjektiv ‚sonderpädagogisch’ ändert nichts an der Geltung allgemeiner didaktischer und fachdidaktischer Ansprüche, die an unterrichtliche Planung und Reflexion zu stellen sind. Spezifika des didaktischen Denkens, nämlich das rechenschaftsablegenden Erörtern angemessener Wirklichkeitsausschnitte und deren unterrichtliche Gestaltung, werden an drei Beispielen vorgestellt. An ihnen wird gezeigt, dass Planung und Reflexion von Unterricht sich nicht allein sonderpädagogisch ‚ableiten’ lassen. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am07.01.2016
Empfohlene ZitierungKleinbach, Karlheinz: Das didaktische Elend der Sonderpädagogik. Anfragen an sonderpädagogisch verantwortete Unterrichtskultur - In: Sonderpädagogik 36 (2006) 4, S. 217-230 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-115880
Dateien exportieren