Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelGeschichtsbilder sehen. Narrative Formen als Gegenstand des Lernens mit Geschichten
Autor
OriginalveröffentlichungBildungsforschung 12 (2015) 1, S. 12-33
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Visuelles Medium; Bild; Geschichtsbild; Narrative Didaktik; Schulbuch; Schulbuchforschung; Geschichtsunterricht; Historische Bildquelle; Historische Bildung; Unterrichtsgestaltung; Analyse
TeildisziplinMedienpädagogik
Fachdidaktik/sozialkundlich-philosophische Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1860-8213
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Zuge einer ikonischen Wende in den Geisteswissenschaften hat das Visuelle an Bedeutung für den kritischen Umgang mit Bildungsmedien wie Schulbücher und deren Inhalte gewonnen. Während frühe Arbeiten vor allem eine Kritik an der Vorstellung des Bildes als Anhängsel des Texts übten, erlaubte die Ausweitung des Bildbegriffs eine Annäherung verschiedener semiotischer Ansätze. Am Beispiel von Geschichtsschulbüchern stellt sich der Aufsatz die Frage inwieweit (Schulbuch)Narrative als Bilder verstanden werden können und wie ein solches Verständnis neue methodische Perspektiven auf das Lernen mit dem Bildungsmedium eröffnet. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBildungsforschung Jahr: 2015
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am19.10.2016
Empfohlene ZitierungGarske, Lucas Frederik: Geschichtsbilder sehen. Narrative Formen als Gegenstand des Lernens mit Geschichten - In: Bildungsforschung 12 (2015) 1, S. 12-33 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-123910
Dateien exportieren