Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelPraktisches Lernen und Bildungsreform. Zur Dialektik von Nähe und Distanz der Schule zum Leben
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 34 (1988) 6, S. 781-797
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Allgemeinbildung; Schule; Bildungsreform; Schulentwicklung; Praktisches Lernen; Praxisbezug; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Kritik an der Lebensferne der Schule ist so alt wie die Schule selbst. Sie bezieht sich weniger auf die Tatsache, daß die Schule ein von den übrigen Lebensbereichen separiertes und spezialisiertes gesellschaftliches Teilsystem ist, sondern vielmehr darauf, auf welche Weise die Schule die (historisch notwendig gewordene) Distanz zum Leben hält. Beklagt wird vor allem die einseitige "Verkopfung" des schulischen Lerngeschehens insbesondere in den sogenannten "allgemeinbildenden" Schulen. Daß "Allgemeinbildung" auch eine politisch-praktische Dimension hat, sich auf den ganzen Menschen (und nicht nur seinen Verstand) bezieht, ist auf dem vorletzten Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft noch einmal deutlich herausgearbeitet worden. Mit dem Konzept des praktischen Lernens liegt möglicherweise ein Ansatz vor, der die Frage nach einem zeitgemäßen Verhältnis von Distanz und Nähe der Schule zum Leben, nach der Möglichkeit von Schule als „lebensnaher Bildungsstätte" vor dem Hintergrund aktueller kultureller Entwicklungen beantworten hilft. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The distance between school and reality has widened in a historical process. This has always been critizised - especially the way in which the school still maintains this alineation. Today the most deplored point concerns the dominance of cognitive teaching and cognitive learning. This mainly applies to non-vocational schools. Today renewed debate on general education in Germany emphazises the increasing importance of practical learning within the range of general education. Thus "learning by head and hand" is regarded as an important aspect in general education. "Practical learning" might be - with special regard to topics of cultural development - an approach to a solution of the problem how the relationship of closeness and distance between school and reality is to be seen today. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.10.2008
Empfohlene ZitierungLersch, Rainer: Praktisches Lernen und Bildungsreform. Zur Dialektik von Nähe und Distanz der Schule zum Leben - In: Zeitschrift für Pädagogik 34 (1988) 6, S. 781-797 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-15948
Dateien exportieren