Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelAntisemitismus und Erziehungswissenschaft im Faschismus - das Beispiel Ernst Krieck
Autor
OriginalveröffentlichungVergleichende Pädagogik 26 (1990) 2, S. 182-195
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Nationalsozialismus; Faschismus; Antisemitismus; Rassismus; Antikommunismus; Militarismus; Chauvinismus; Legitimation; Führerprinzip; Affinität; Widerspruch; Mitverantwortung; Beispiel; Krieck, Ernst; Vergleichende Erziehungswissenschaft; Deutschland; Deutschland-DDR
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Vergleichende Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0042-3920
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Autor untersucht „die Frage nach der Mitverantwortung oder Mitschuld der etablierten, zumeist geisteswissenschaftlich orientierten, national-konservativen Erziehungswissenschaftler am deutschen Faschismus“ am Beispiel der Schriften von Ernst Krieck. Während er zunächst der Frage nach der Rolle des Antisemitismus nachgeht und an einigen Strukturelementen der nationalsozialistischen Ideologie wie Antikommunismus, Militarismus, Chauvinismus, Rassenideologie, Führerprinzip und Irrationalismus einige Affinitäten, aber auch Widersprüche der Erziehungswissenschaft von Krieck mit dem Nationalsozialismus aufzeigt, weist er in seinen Schriften ab 1931 eine „Identifikation“ mit dem Nationalsozialismus nach. (DIPF/ssch)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.07.2009
Empfohlene ZitierungWiegmann, Ulrich: Antisemitismus und Erziehungswissenschaft im Faschismus - das Beispiel Ernst Krieck - In: Vergleichende Pädagogik 26 (1990) 2, S. 182-195 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-19217
Dateien exportieren