Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelSelbstgesteuertes Lernen und das pädagogische Ziel der Selbstbestimmung
Autor
OriginalveröffentlichungEnglisch-Amerikanische Studien 1 (1979) 3, S. 518-525
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Selbststeuerung; Selbstgesteuertes Lernen; Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Ziel; Zielsetzung; Erziehungsziel; Bildungsziel; Lernziel; Selbstbestimmung; Autonomes Lernen; Entdeckendes Lernen; Lernen; Lerntheorie; Lernprozess; Reformpädagogik; Reformbewegung; Lernkonzept; Subjektivität; Subjekt <Phil>; Einflussfaktor
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0172-1992
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der Autor geht davon aus, „dass ein Lernen ohne Anleitung so wenig möglich ist wie ein Lernen ohne Eigenaktivität der Lernenden“. Um „pädagogische Hilfen für (…) emanzipierendes Lernen wissenschaftlich zu organisieren“, deckt er einige Selbstmissverständnisse pädagogischer Praxis auf. Im Zentrum seiner Überlegungen steht dabei der Begriff der Aufgabe. Insbesondere macht der Autor zwei Einwände gegen selbstgesteuertes Lernen geltend, nämlich einmal dass „eine von gesellschaftlichem Einfluss freie Interaktion zwischen Individuum und Umwelt (kaum) möglich ist“ und dass „bestimmte Lernbegriffe von bestimmten pädagogischen Zielvorstellungen abhängig sind“. Schließlich deutet der Autor seine Vorstellung von „selbständigkeitsfördernden Lernen und Lehren“ an. (DIPF/ ssch)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.05.2011
Empfohlene ZitierungAuernheimer, Georg: Selbstgesteuertes Lernen und das pädagogische Ziel der Selbstbestimmung - In: Englisch-Amerikanische Studien 1 (1979) 3, S. 518-525 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-28519
Dateien exportieren