Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: E-Learning ade – tut Scheiden weh?
Autoren: ; ;
Originalveröffentlichung: Apostolopoulos, Nicolas [Hrsg.]; Hoffmann, Harriet [Hrsg.]; Mansmann, Veronika [Hrsg.]; Schwill, Andreas [Hrsg.]: E-Learning 2009. Lernen im digitalen Zeitalter. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2009, S. 118-128. - (Medien in der Wissenschaft; 51)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): E-Learning; Neue Medien; Elektronische Medien; Begriff; Begriffsdefinition; Konzept; Metaanalyse; Metakognition; Universität; Hochschule; Hochschullehre; Lehre; Lernen; Unterricht; Hochschulunterricht; Wahrnehmungspsychologie; Lernpsychologie; Vorurteil; Dekonstruktion; Geschichte <Histor>; Fachliteratur; Kritik; Basel; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Medienpädagogik; Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISBN: 978-3-8309-2199-8
ISSN: 1434-3436
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Da die Autoren davon überzeugt sind, dass es der Verwendung von Computer und Internet in der Lehre förderlich wäre, „wenn der Begriff „E-Learning“ in den Ruhestand versetzt würde und neue, flexiblere Ausdrücke an seine Stelle treten würden“, plädieren die Autoren dafür, „E-Learning abzuschaffen“. Während die Autoren zu diesem Schluss durch die Reflexion auf ihre praktische Arbeit gekommen sind, sind sie in verschiedensten Wissenschaftszweigen auf Parallelen zu ihrem Gedankengang gestoßen, die sie hier zur Illustration und Bekräftigung ihrer These heranziehen. Entsprechend verstehen sie ihren Artikel „explizit als Beitrag zur Diskussion auf der Meta-Ebene“ und eben nicht „als Beitrag zur Erforschung einzelner Aspekte des Unterrichtens mit digitalen Medien“. „Die Reflexion wird am Ende ergänzt durch eine Bilanz dessen, was sich an der Universität Basel verändert hat“, seitdem man dort wieder von „Neuen Medien in der Lehre“ und nicht mehr von „E-Learning“ spricht – gleichzeitig ihr „Hauptargument für die Abschaffung, denn letztlich muss sich die Theorie in der Praxis bewähren.“ (DIPF/ ssch)
Beitrag in: E-Learning 2009. Lernen im digitalen Zeitalter
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 13.08.2010
Empfohlene Zitierung: Bachmann, Gudrun; Bertschinger, Antonia; Miluska, Jan: E-Learning ade – tut Scheiden weh? - In: Apostolopoulos, Nicolas [Hrsg.]; Hoffmann, Harriet [Hrsg.]; Mansmann, Veronika [Hrsg.]; Schwill, Andreas [Hrsg.]: E-Learning 2009. Lernen im digitalen Zeitalter. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2009, S. 118-128. - (Medien in der Wissenschaft; 51) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-30134