Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelSituated cognition and learning: From conceptual frameworks to classroom investigations
Autor
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 23 (2001) 3, S. 407-422
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Situierte Kognition; Bildungsforschung; Kognitives Lernen; Studie; Lernmethode; Schulklasse; Mathematik
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheEnglisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Englisch):Situated cognition and learning have emerged as a major focus of conceptualization and research in education since the late 1980s. This article examines the basic concepts which frame this field of investigation, the diversification of theoretical positions which guide current work, and the lines of debate between advocates of cognitive versus situated perspectives on learning. Recent developments in classroom-based research on situated learning are discussed in two subject-matter areas: writing and mathematics. Certain implications for didactics, as developed in the French-speaking research community, are briefly mentioned. In conclusion, several questions are raised concerning unresolved issues in understanding how to design instructional contexts that foster situated learning. (DIPF/orig.)
Abstract (Deutsch):Studien über situierte Kognition und situiertes Lernen stellen seit Ende der 1980er-Jahre einen Schwerpunkt für Konzepte und Forschung im Bildungsbereich dar. Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit grundlegenden Konzepten, die dieses Feld näher definieren, mit der Vielzahl der theoretischen Positionen, an denen sich aktuelle Studien orientieren, und mit dem Diskurs zwischen den Befürwortern der situierten Lernmethode und denjenen, die den kognitiven Ansatz verteidigen. Neue Entwicklungen in der Forschung über situiertes Lernen in der Schulklasse werden für zwei Schulfächer vorgestellt: schriftlicher Ausdruck und Mathematik. Zudem werden einige Implikationen für die französischsprachige Didaktikforschung erwähnt. Zum Schluss werden im Hinblick auf das Schaffen von didaktischen Umfeldern, die situierten Lernprozessen zuträglich sind, mehrere Fragen zu momentan noch ungelösten Problemen gestellt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2001
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am14.09.2011
Empfohlene ZitierungAllal, Linda: Situated cognition and learning: From conceptual frameworks to classroom investigations - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 23 (2001) 3, S. 407-422 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-37710
Dateien exportieren