Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelÜberfachliche Kompetenzen als Ziele beruflicher Bildung im betrieblichen Alltag
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 50 (2004) 2, S. 202-222
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Empirische Untersuchung; Fragebogenerhebung; Selbstständigkeit; Lernen; Motivation; Lernkultur; Lernende Organisation; Berufsausbildung; Berufsbildung; Beruf; Schlüsselqualifikation; Betriebliche Berufsausbildung; Alltag; Arbeitsorganisation; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Berufs- und Wirtschaftspädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Trotz der Bedeutsamkeit, die den überfachlichen Kompetenzen in der beruflichen Bildung zugewiesen wird, ist relativ wenig empirisch untersucht, inwiefern der berufliche Alltag als fördernde Umwelt zur Entwicklung dieser Kompetenzen zu interpretieren ist. Eine Studie in der Schweiz ermöglicht zu analysieren, in welchem Zusammenhang arbeitsplatzspezifische Merkmale mit den überfachlichen Kompetenzen junger Erwachsener stehen und inwiefern sich berufsfeldspezifische Unterschiede abzeichnen. Die Ergebnisse weisen darauf hin, dass der betriebliche Alltag einen bedeutenden Faktor in Bezug auf die Förderung von überfachlichen Kompetenzen darstellt, wobei mit berufsfeldspezifischen Unterschieden zu rechnen ist. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Despite the significance attributed to cross-curricular competences in vocational education there exist hardly any empirical investigations into the question of whether the everyday routine in a company can be interpreted as an environment promoting the development of such competences. A study carried out in Switzerland, covering a large number of cross-curricular competences among more than 20.000 young adults, provides a basis for an analysis of the relation between job-specific features and cross-curricular competences of young adults as well as of the differences between diverse vocational fields. The results suggest that the daily routine in the companies constitutes an important factor in the promotion of cross-curricular competences, but that differences among the vocational fields have to be expected. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2004
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am10.10.2011
Empfohlene ZitierungMaag Merki, Katharina: Überfachliche Kompetenzen als Ziele beruflicher Bildung im betrieblichen Alltag - In: Zeitschrift für Pädagogik 50 (2004) 2, S. 202-222 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-48078
Dateien exportieren