Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Buch (Monographie oder Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  


Titel: Berufs- und wirtschaftspädagogische Analysen – aktuelle Forschungen zur beruflichen Bildung
Weitere Beteiligte: Faßhauer, Uwe [Hrsg.]; Fürstenau, Bärbel [Hrsg.]; Wuttke, Eveline [Hrsg.]
Originalveröffentlichung: Opladen [u.a.] : Budrich 2012, 226 S. - (Schriftenreihe der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE))
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Berufliche Bildung; Berufspädagogik; Wirtschaftspädagogik; Betriebliche Weiterbildung; Lehr-Lern-Forschung; Professionalisierung; Lehrerausbildung; Berufliche Qualifikation; Betriebspraktikum; Neue Technologien; Kompetenzentwicklung; Langeweile; Unterricht; Studium; Selbstregulation; Professionalität; Lehrer; Schüler; Berufsschule; Unterrichtsmethode; Empirische Forschung; Vergleich; Deutschland; England; Österreich; Schweiz
Pädagogische Teildisziplin: Empirische Bildungsforschung; Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Dokumentart: Buch (Monographie oder Sammelwerk)
ISBN: 978-3-86649-549-4; 978-3-8474-0007-3
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: (Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch): Den Stellenwert und die Bedeutung berufs- und wirtschaftspädagogischer Analysen zur beruflichen Bildung immer wieder neu – und durchaus auch kritisch – zu hinterfragen ist fester und kontinuierlicher Bestandteil der disziplinären Reflexion und Selbstvergewisserung. Begründet liegt dies nicht zuletzt in den Wandlungsprozessen der zentralen Gegenstandsbereiche der BWP und den Abgrenzungen gegenüber "Nachbardisziplinen", die sich ebenfalls – und verstärkt – mit der beruflichen Bildung und dem beruflichen Lernen befassen. Im aktuellen Kontext der weiteren organisationalen Ausdifferenzierung der empirischen Bildungsforschung außerhalb er DGfE sind Impulse zur Diskussion der Wirkung pädagogischer, bildungswissenschaftlicher insbesondere aber berufs- und wirtschaftspädagogischer Forschungen wichtig und notwendig. [...] Zu Beginn [dieses Bandes] werden in der angesprochenen Keynote sowie in zwei Beiträgen Aspekte des wissenschaftlichen Selbstverständnisses der Berufs- und Wirtschaftspädagogik diskutiert. Im zweiten Abschnitt stehen berufs- und wirtschaftspädagogische Analysen zur Lehr-/Lernforschung in der beruflichen Bildung. Neben Untersuchungen zur Lernwirksamkeit von unterschiedlichen Formen des Feedbacks und den Bedingungsfaktoren von Langeweile bei Lernenden treten mit der Lernortkooperation bzw. den Betriebspraktika die Rahmenbedingungen beruflichen Lernens in den Fokus. Der dritte Abschnitt befasst sich mit dem für die BWP ebenso zentralen Bereich der Professionalisierung des Personals in der beruflichen Bildung. Die Untersuchung von didaktischen Überzeugungen sowie instruktionalen Mustern von Lehrpersonen schließt dabei durchaus an die Lehr-/Lernforschung an. Zu diesem Abschnitt zählt auch eine der wenigen, und hier auch sehr aufschlussreichen, international vergleichenden Studien zur Ausbildung von Lehrenden an beruflichen Schulen. Der vierte Abschnitt versammelt Beiträge zur beruflichen Qualifizierung in dem relativ neuen Segment der Festivalveranstalter, zur Berufsforschung bei Kaufleuten bzw. der Entwicklung von Facharbeit unter dem Aspekt der Diffusion von Technologien. Abgerundet wird dieser Abschnitt mit eher berufsbiografisch orientierten Studien zur Weiterbildung von Ingenieuren und den Strategien zur Vereinbarung von Lernen und Arbeiten in wissensintensiven Branchen. (DIPF/Orig.)
enthält Beiträge: Überlegungen zum Impact der pädagogischen Forschung
Betriebliche Weiterbildung als interdisziplinäres Forschungsfeld – Annäherung an eine berufs- und wirtschaftspädagogische Perspektive
Reflexive Wirtschaftspädagogik: Wie Ethik, Neo-Institutionalismus und Europädagogik neue Perspektiven eröffnen könnten
Betriebspraktika unter dem Aspekt der Arbeitszufriedenheit – eine kritische Auseinandersetzung
Digitale Technologien als Tools zur Förderung der Konnektivität des Lernens in Schule und Betrieb
Unterrichtliche Monotonie als Bedingungsfaktor für Schülerlangeweile im Fach Rechnungswesen
Die Lernwirksamkeit von einfachem und elaboriertem Feedback in Verbindung mit dem Erstellen von Concept Maps im Planspielunterricht
Lehrerausbildung für den berufsbildenden Bereich in Deutschland und England – ausgewählte Ergebnisse einer komparativen Studie
Triadengespräche zur Rekonstruktion didaktischer Überzeugungen als Bestandteil berufspädagogischer Professionalität
Entwicklung eines Instruments zur Erfassung unterrichtsbezogener Metaphern
Erfolgreich Studieren – Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung studienbezogener Selbstregulationsprozesse
Lernen und Arbeiten in Balance? Vereinbarkeitsstrategien von Beschäftigten in wissensintensiven Branchen
Was kennzeichnet Kaufleute? – Ihr berufliches Denken und Handeln aus historischer, soziologischer und ordnungspolitischer Perspektive
Kompetenzentwicklung und organisationale Veränderung am Beispiel von Festivalveranstaltern
Karrieren und Weiterbildung von Ingenieuren
Diffusion von Technologien in die Facharbeit und deren Konsequenzen für die Qualifizierung am Beispiel des "Internet der Dinge"
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Bestellmöglichkeit: Kaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am: 22.11.2012
Empfohlene Zitierung: Faßhauer, Uwe [Hrsg.]; Fürstenau, Bärbel [Hrsg.]; Wuttke, Eveline [Hrsg.]: Berufs- und wirtschaftspädagogische Analysen – aktuelle Forschungen zur beruflichen Bildung. Opladen [u.a.] : Budrich 2012, 226 S. - (Schriftenreihe der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-67844