Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelQualität von Schule: Geschlecht als Strukturkategorie
ParalleltitelThe quality of schooling: Gender as structural category
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 43 (1997) 4, S. 567-582
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Evaluation; Chancengleichheit; Geschlechtsspezifische Sozialisation; Geschlechterrolle; Gleichberechtigung; Schule; Schulprofil; Schulentwicklung; Lehrer; Lehrerin; Schüler; Schülerin; Forschungsbericht; Qualität; Deutschland
TeildisziplinFrauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Artikel stellt solche Ergebnisse der pädagogischen Geschlechterforschung vor, die im Rahmen der Qualitätsbeurteilung von Einzelschulen relevant werden können. Mögliche Qualitätskriterien für "gute Schulen" finden sich in drei schultheoretischen Dimensionen, bei denen der Geschlechtsfaktor eine Rolle spielt: Was tragen Schulen im Rahmen der autonomeren Gestaltung ihres Schulprofils zur Überwindung von Geschlechtsrollenstereotypien von Mädchen und Jungen bei? Wie berücksichtigt Schulentwicklung bei der Einbindung von Müttern und Vätern die notwendige Veränderung traditioneller Geschlechtsrollenmuster? Welche Maßnahmen treffen Schulen, damit in Schulentwicklungsprozessen die gleichberechtigte Beteiligung von Lehrerinnen und Lehrern gesichert ist? (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author presents results of pedagogical gender-related research that might pertain to judging the quality of individual schools. Possible criteria for "good schools" can be found in three school theoretical dimensions in which gender-related factors play a role: In how far can schools, within the framework of a more autonomous design of the school profile, counteract stereotypes of sex-role specific behavior? In how far does the school development, with regard to the integration of mothers and fathers, take into account the necessary changes in traditional gender-specific role patterns? Which measures do schools take in order to ensure an equal participation of male and female teachers in processes of school development? (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1997
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am23.04.2015
Empfohlene ZitierungKoch-Priewe, Barbara: Qualität von Schule: Geschlecht als Strukturkategorie - In: Zeitschrift für Pädagogik 43 (1997) 4, S. 567-582 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-69947
Dateien exportieren