Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelUnterstützung der Verarbeitung externer Repräsentationen am Beispiel des Lernens mit Hypertexten
ParalleltitelSupporting the Processing of External Representations - Learning with Hypertexts
Autoren ;
OriginalveröffentlichungUnterrichtswissenschaft 29 (2001) 4, S. 367-384
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Aufmerksamkeit; Stimulusparameter; Hypermedia; Multimedia; Lernen; Lehrmethode; Audiovisuelle Methode; Computerunterstützter Unterricht; Unterrichtsmedien; Mensch; Textstruktur; Informationsverarbeitung; Visuelle Information
TeildisziplinMedienpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0340-4099
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Lernen mit herkömmlichen Texten wird in vielen Fällen durch zwei sich wechselseitig ergänzende Maßnahmen unterstützt: zum einen durch die externe Gestaltung von Texten und zum anderen durch die Vermittlung mentaler Verarbeitungsstrategien. Im Gegensatz dazu wird bei der Unterstützung des Lernens mit anderen Formen externer Repräsentationen oft ausschließlich auf Maßnahmen zur externen Gestaltung zurückgegriffen. Ausgehend von diesen Beobachtungen wurde in einer experimentellen Untersuchung am Beispiel des Lernens mit Hypertexten untersucht, wie bekannte Maßnahmen zur Gestaltung von Hypertexten um Anregungen mentaler Verarbeitungsprozesse ergänzt und Schwierigkeiten beim Lernen mit Hypertexten überwunden werden können. Insgesamt nahmen 60 Studierende unter vier verschiedenen Bedingungen an der Untersuchung teil. Im Mittelpunkt stand die Lernleistung in Abhängigkeit von der zur Verfügung gestellten Navigationshilfe (alphabetische Titelübersicht versus vernetzte Titelübersicht) und der Anregung mentaler Verarbeitungsprozesse (Anregung zum Faktenlernen versus Anregung zum Kohärenzerschließen). Während hinsichtlich der angebotenen Navigationshilfen keine Unterschiede in der mittleren Lernleistung beobachtet werden konnten, zeigte sich, dass eine systematische Anregung zum Kohärenzerschließen im Mittel zu deutlich besseren Lernleistungen führte als eine systematische Anregung zum Faktenlernen. (ZPID)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftUnterrichtswissenschaft Jahr: 2001
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am07.05.2013
Empfohlene ZitierungPlötzner, Rolf; Härder, Julia: Unterstützung der Verarbeitung externer Repräsentationen am Beispiel des Lernens mit Hypertexten - In: Unterrichtswissenschaft 29 (2001) 4, S. 367-384 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-77215
Dateien exportieren