Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:


Titel: Lernende Gehirne. Anthropologische und pädagogische Implikationen neurobiologischer Forschungspraxis
Autor:
Originalveröffentlichung: Mietzner, Ulrike [Hrsg.]; Tenorth, Heinz-Elmar [Hrsg.]; Welter, Nicole [Hrsg.]: Pädagogische Anthropologie – Mechanismus einer Praxis. Weinheim u. a. : Beltz 2007, S. 202-219. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 52)
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Anthropologie; Pädagogik; Neurobiologie; Forschungspraxis; Behaviorismus; Hirnforschung; Konnektionismus; Kognitionspsychologie; Künstliche Intelligenz; Computermodell; Lernforschung; Lernprozess; Methodologie; Lernen; Lernpsychologie
Pädagogische Teildisziplin: Allgemeine Erziehungswissenschaft
Dokumentart: Aufsatz (Sammelwerk)
ISSN: 0514-2717
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Die These des Beitrags ist, dass die neurobiologische Lernforschung der behavioristischen Psychologie folgt, indem sie deren methodologische und anthropologische Prämissen aufgreift, und damit die Möglichkeiten eines Transfers in die pädagogische Praxis limitiert. In einem zweiten Schritt wird der Übergang vom traditionellen Behaviorismus zur kognitiven Neurobiologie skizziert. In einem dritten Schritt wird gefragt, inwiefern die Neurobiologie die lernpsychologische Forschung inhaltlich ergänzt, und auf methodologische und forschungspraktische Parallelen zwischen behavioristischer und neurobiologischer Lernforschung hingewiesen, die anthropologisch folgenreich sind. Die angedeutete Nähe zum Behaviorismus führt in einem vierten Schritt zu der Frage, ob Übersetzungsprobleme, die zwischen Pädagogik und behavioristischer Psychologie auftraten, zwischen Pädagogik und Neurobiologie in ähnlicher Weise zum Tragen kommen. In einem fünften Schritt werden dann systematische Probleme beim Übergang zwischen neurobiologischer und pädagogischer Beschreibungs- und Erklärungsebene sowie Möglichkeiten und Grenzen eines Transfers angesprochen. (DIPF/Orig.)
Beitrag in: Pädagogische Anthropologie - Mechanismus einer Praxis
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 05.07.2013
Empfohlene Zitierung: Müller, Thomas: Lernende Gehirne. Anthropologische und pädagogische Implikationen neurobiologischer Forschungspraxis - In: Mietzner, Ulrike [Hrsg.]; Tenorth, Heinz-Elmar [Hrsg.]; Welter, Nicole [Hrsg.]: Pädagogische Anthropologie – Mechanismus einer Praxis. Weinheim u. a. : Beltz 2007, S. 202-219. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 52) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-79093