Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelGeschlechterverhältnisse in der Schule: Sind die Jungen jetzt benachteiligt? Eine Sichtung empirischer Studien
ParalleltitelGender situation at school: are boys disadvantaged now? A review of empirical studies
Autor
OriginalveröffentlichungRendtorff, Barbara [Hrsg.]; Prengel, Annedore [Hrsg.]: Kinder und ihr Geschlecht. Opladen u.a. : Budrich 2008, S. 49-71. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 4)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kompetenz; Empirische Untersuchung; Bildungsbeteiligung; Subkultur; Sozialisation; Junge; Frau; Geschlechterrolle; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Bildungssystem; Sozialhilfe; Schule; Schullaufbahn; Schulübergang; Allgemein bildende Schule; Sekundarstufe I; Grundschule; Lehrerin; Schulabschluss; Sozialstruktur; Arbeitslosigkeit; Forschungsstand; Benachteiligung; Einflussfaktor; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86649-181-6
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird der zur Zeit viel diskutierten Frage nach einer Benachteiligung von Jungen im allgemein bildenden Schulsystem nachgegangen. Zunächst wird auf der Grundlage neuerer repräsentativer Daten beschrieben, wie die Geschlechterdifferenzen zum Nachteil von Jungen liegen. Im Anschluss daran werden aus der Befundlage ausgewählter empirischer Studien vier mögliche Erklärungsansätze für die Benachteiligung von Jungen abgeleitet und diskutiert. Die Erklärungen befassen sich mit schulischen Faktoren wie der Benachteiligung von Jungen durch die Schullaufbahnempfehlungen der Grundschullehrkräfte (1) oder durch die "feminine schulische Subkultur" (2). Weitere Erklärungen beziehen sich auf die Sozialisationsbedingungen von Jungen (3) und auf sozialstrukturelle Kontextfaktoren wie Arbeitslosigkeit (4). Insgesamt werden erhebliche Forschungsdesiderate festgestellt. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):This article deals with the ongoing discussion about the boys being disadvantaged within the general educational system. Firstly, based on new representative data, gender differences with regard to boys being disadvantaged are described in detail. Following, four potential explanations for boys being disadvantaged are derived and discussed while viewing the results of relevant empirical studies. The explanations for boys being disadvantaged deal with school factors such as the secondary school commendations of elementary school teachers (1) or the "female academic subculture" (2). Further explanations refer to the socialization of boys (3) and social-structural conditions such as unemployment (4). Altogether, considerable research desiderata are identified. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Kinder und ihr Geschlecht
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am11.10.2013
Empfohlene ZitierungKuhn, Hans-Peter: Geschlechterverhältnisse in der Schule: Sind die Jungen jetzt benachteiligt? Eine Sichtung empirischer Studien - In: Rendtorff, Barbara [Hrsg.]; Prengel, Annedore [Hrsg.]: Kinder und ihr Geschlecht. Opladen u.a. : Budrich 2008, S. 49-71. - (Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft; 4) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-82120
Dateien exportieren