Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelMotivation und Musikunterricht. Eine empirische Studie zum Vorhersagewert des Motivationsmodells Musikalischen Handelns auf die Einstellung zum Musikunterricht aus Schülersicht
ParalleltitelMotivation and music lessons. An empirical study about the predictive value of the model of motivation concerning musical action on the attitude towards music lessons from students' point of view
Autoren ;
OriginalveröffentlichungKnigge, Jens [Hrsg.]; Niessen, Anne [Hrsg.]: Musikpädagogisches Handeln. Begriffe, Erscheinungsformen, politische Dimensionen. Essen : Die Blaue Eule 2012, S. 56-69. - (Musikpädagogische Forschung; 33)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Musikpädagogik; Motivationspsychologie; Quantitative Forschung; Musikunterricht; Modellbildung; Fragebogen; Item; Faktorenanalyse
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Fachdidaktik/musische Fächer
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-89924-346-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Motivation zählt sicher zu den gängigsten Begriffen im Vokabular von Lehrenden. Einen großen Teil ihrer Popularität insbesondere in der Pädagogik verdanken Motivationstheorien dem impliziten Versprechen, dass durch Anreiz beladene Lernumgebungen ein erwünschtes Schülerhandeln evoziert werden kann. [...] Die vorliegende Studie überprüft erstmals den empirischen Vorhersagewert eines Motivationsmodells musikalischen Handelns. Motivation wird als integraler Bestandteil einer Theorie des Lernens und Lehrens von Musik begriffen. Das Hauptaugenmerk der Studie ist auf die Entwicklung möglichst reliabler Messinstrumente gerichtet, mit denen sich die Komponenten des Modells empirisch beobachten lassen. Es wird erwartet, dass die Entwicklung solcher Skalen nicht nur Motivationsstudien befördert, sondern im besten Fall auch die Theorien des Musiklernens und -lehrens. Von entscheidender Bedeutung ist jedoch, inwieweit das Motivationsmodell zur Vorhersage in schulrelevanten Kontexten beitragen kann. Ein geeigneter Kandidat scheint hier die Einstellung zum Musikunterricht zu sein. Einstellungsänderungen sind auch eine Frage der Motivation. Dies wurde in der Musikpädagogik bislang noch nicht untersucht. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):There is no measuring instrument in music education that captures a complete model of motivation regarding music lessons in school. This study aims at the development of reliable short scales for motivation of musicrelated action in music lessons. Its predictive value should be checked first; the Motivation in Music education Inventory shows a Cronbach's alpha between .82 and .91 in a sample of students in lower secondary education (N = 302). Motivation explains 52% of the attitude towards music lessons in a linear structural equation model. The predictive value of the motivation model of musical action on the attitude towards music lessons is confirmed. As a follow-up study, a model evaluation is planned in an experimental setting. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Musikpädagogisches Handeln. Begriffe, Erscheinungsformen, politische Dimensionen
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am07.04.2014
Empfohlene ZitierungHarnischmacher, Christian; Hörtzsch, Ulrike: Motivation und Musikunterricht. Eine empirische Studie zum Vorhersagewert des Motivationsmodells Musikalischen Handelns auf die Einstellung zum Musikunterricht aus Schülersicht - In: Knigge, Jens [Hrsg.]; Niessen, Anne [Hrsg.]: Musikpädagogisches Handeln. Begriffe, Erscheinungsformen, politische Dimensionen. Essen : Die Blaue Eule 2012, S. 56-69. - (Musikpädagogische Forschung; 33) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-87501
Dateien exportieren