Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
TitelJörn Rüsens anthropologische Begründung des historischen Denkens und seine Lehre der dabei zur Verfügung stehenden Sinnbildungstypen
Autor
Originalveröffentlichung2014, 12 S.
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Historik; Geschichtstheorie; Geschichte <Histor>; Didaktik; Geschichtsbewusstsein; Historisches Denken; Geschichtsunterricht
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/sozialkundlich-philosophische Fächer
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Dieser Beitrag ist ein Versuch, einen der ... zentralen Texte zur Theorie des historischen Denkens (und Lernens), nämlich das Kapitel “Zeiterfahrung und Selbstidentität” in Historische Vernunft von Jörn Rüsen (Rüsen 1983, S. 48-58) sowie seine Typologie der Sinnbildungen historischen Denkens und einzelne Erweiterungen und Veränderungen der darin vorgeschlagenen Konzepte und Begriffe für Anfänger verständlich auszudrücken. ... Die Historik Rüsens beruht wesentlich auf einer Bestimmung historischen Denkens als einer individuell wie gesellschaftlich bedeutenden Orientierungsfunktion des historischen Denkens. Diese wird im Beitrag erläutert. Die von Rüsen vorgelegte Typologie bei solchem Denken analytisch wie synthetisch zum Einsatz kommender Grundtypen historischer Sinnbildung erweist sich bei näherem Hinsehen als unzureichend - auch in der Fassung von 2013. Sie wird in wesentlichen Punkten weiter fortgeschrieben. (DIPF/Autor)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am07.07.2014
Empfohlene ZitierungKörber, Andreas: Jörn Rüsens anthropologische Begründung des historischen Denkens und seine Lehre der dabei zur Verfügung stehenden Sinnbildungstypen. 2014, 12 S. - URN: urn:nbn:de:0111-opus-91880
Dateien exportieren