Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelWege zum ersten Konzertbesuch für junge Familien
Autor
OriginalveröffentlichungVogt, Jürgen [Hrsg.]: Musiklernen im Vor- und Grundschulalter. Essen : Die Blaue Eule 2005, S. 106-114. - (Musikpädagogische Forschung; 26)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Musikpädagogik; Grundschule; Konzertbesuch; Konzert; Publikum; Qualitative Forschung; Quantitative Forschung; Fragebogenerhebung; Interview; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/musische Fächer
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-89924-145-2
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Dichte des musikalisch-kulturellen Angebotes in Deutschland ist einzigartig. Betrachtet man jedoch die Spielpläne der einzelnen Opern- und Konzerthäuser sowie die der nicht im Konzert- und Bühnenverein organisierten freien Träger, so steht die Anzahl der angebotenen Familienkonzerte in keinem Verhältnis zu anderen Konzertangeboten. Kinder und junge Eltern haben jedoch ein Recht auf die volle Beteiligung am kulturellen Geschehen einschließlich der klassischen Musikpflege. Für den Erwerb kultureller Kompetenzen dieser Zielgruppe gilt es, entsprechende Voraussetzungen zu schaffen. Das bedeutet nicht nur, eine angemessene Quantität von Familienkonzertangeboten zu gewährleisten, sondern auch qualitative Ansprüche im Sinne einer musikalischen Bildung zu erfüllen. Letzteres, weil neben der dargestellten Nichtberücksichtigung von jungen Familien im klassischen Konzertangebot ein dramatischer Rückgang des Musikunterrichts an den Grundschulen zu verzeichnen ist. Der empirischen Untersuchung liegen somit zwei Problemfelder zu Grunde: a) Das Konzertpublikum klassischer Musik umfasst vergleichsweise wenige Kinder und Jugendliche sowie wenige Erwachsene zwischen 35 und 50 Jahren. b) Der mangelnde und zum großen Teil fachfremd erteilte Musikunterricht an den Grundschulen führt dazu, dass jüngere Schüler kaum noch einen Zugang zu klassischer Musik über den normalen Bildungsweg erhalten. In der hier vorgestellten empirischen Studie wurde im Jahr 2002 ein Familienkonzertmodell in Kooperation mit Grundschulen untersucht. Wesentlich dabei war die Abstimmung von Konzertinszenierung und Schulmusikunterricht. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Musiklernen im Vor- und Grundschulalter
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am19.11.2014
Empfohlene ZitierungSchwanse, Ulrike: Wege zum ersten Konzertbesuch für junge Familien - In: Vogt, Jürgen [Hrsg.]: Musiklernen im Vor- und Grundschulalter. Essen : Die Blaue Eule 2005, S. 106-114. - (Musikpädagogische Forschung; 26) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-97071
Dateien exportieren