Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDie Implementation einer Intervention zur Veränderung des Selbstkonzepts im Sportunterricht
ParalleltitelImplementation of an intervention towards altering the selfconcept in physical education
Autoren ; ;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 35 (2013) 2, S. 255-273
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Sportunterricht; Selbstkonzept; Implementierung; Lehrer; Schüler; Individuelle Förderung; Grundschule; Schuljahr 05; Reflexion <Phil>; Feed-back; Längsschnittuntersuchung; Empirische Untersuchung; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Pädagogische Freizeitforschung und Sportpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0252-9955; 1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Bei Studien zur Selbstkonzeptentwicklung fehlt meist der Hinweis auf die Programmumsetzung oder Implementation. Diesem Defizit der Implementationskontrolle nimmt sich die vorliegende Studie an und befasst sich mit der Messung und Erklärung der Implementationshäufigkeit im Rahmen einer Intervention zu Selbstkonzept förderndem Sportunterricht (NLehrer = 16, NSchüler = 309). Die Ergebnisse zeigen, dass Lehrpersonen eine individuumsorientierte, reflexive Sportvermittlung im Sportunterricht einsetzen. Die Implementationshäufigkeit der Lehrpersonen hängt von deren Berufserfahrung ab. Eine häufigere Implementation geht bei Schülerinnen und Schülern mit einer stärkeren Veränderung des Körperselbstwerts, jedoch nicht des sportbezogenen Fähigkeitsselbstkonzepts, einher. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Studies of interventions fostering self-concept development often omit to report information on implementation conditions. The present study contributes to overcome this deficit, by investigating the implementation frequency and the effects of an intervention aimed at improving childrens’ self-concept within a physical education (NTeachers = 16, NStudents = 309). Results reveal that physical education is being taught in an individual-oriented and reflexive way. The frequency of the implementation depends on the teacher’s professional experience. Frequent intervention implementation is linked with significant change in students’ self-concept, but not with perceived physical ability. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am26.02.2015
Empfohlene ZitierungOswald, Esther; Valkanover, Stefan; Conzelmann, Achim: Die Implementation einer Intervention zur Veränderung des Selbstkonzepts im Sportunterricht - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 35 (2013) 2, S. 255-273 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-102723
Dateien exportieren