Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelVom Beiprogramm zum Programm. Zur Kontextualisierung informellen Lernens
Autor
OriginalveröffentlichungDiskurs 12 (2002) 2, S. 26-33
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Informelles Lernen; Kinderkultur; Konsum; Soziale Ungleichheit; Mediennutzung; Außerschulisches Lernen
TeildisziplinBildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0937-9614
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Beitrag rekonstruiert einen Wandel informellen Lernens an signifikanten Veränderungen der außerschulischen Kinderkultur. Er zeigt auf, welche Implikationen die Entthronung formalen Lernens als Königsweg des Wissens- und Kompetenzerwerbs hat. Der Autor illustriert die These, dass eine medienbasierte globale Konsumkultur nicht nur den Rahmen für nichtschulische, sondern zunehmend auch für schulische Lernprozesse von Kindern und Jugendliche absteckt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDiskurs Jahr: 2002
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.06.2015
Empfohlene ZitierungHengst, Heinz: Vom Beiprogramm zum Programm. Zur Kontextualisierung informellen Lernens - In: Diskurs 12 (2002) 2, S. 26-33 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-107035
Dateien exportieren