Startseite pedocs Suchen Navigationsstandort pedocs - Detailanzeige

pedocs - Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:


Originaltitel: Konzeptioneller Rahmen zum Verhältnis formellen und informellen Lernens
Paralleltitel: Un cadre conceptuel pour penser la relation entre apprentissage formel et informel
Autor:
Originalveröffentlichung: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 3, S. 391-406
Dokument:
Schlagwörter (Deutsch): Formale Bildung; Non-formale Bildung; Informelles Lernen; Theorie; Modell; Definition; Konzeption; Verbindung
Pädagogische Teildisziplin: Schulpädagogik
Dokumentart: Aufsatz (Zeitschrift)
ISSN: 1424-3946
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr:
Begutachtungsstatus: Peer-Review
Abstract (Deutsch): Der Artikel setzt sich vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung informellen Lernens mit dem Verhältnis formeller, non-formeller und informeller Lernprozesse auseinander. Ausgehend von der Darstellung der Motive für eine stärkere Verbindung unterschiedlicher Lernformen werden zunächst die begrifflichen und definitorischen Zusammenhänge zur Beschreibung des Verhältnisses formellen, non-formellen und informellen Lernens beleuchtet. Darauf aufbauend werden die Schnittstellenprozesse zwischen den Lernformen sowie Rahmenbedingungen für das Zusammenwirken beschrieben. Der Beitrag liefert damit eine Grundlage für die Reflexion pädagogischer Praxis sowie für die Fundierung der empirischen Forschung in diesem Feld. (DIPF/Orig.)
Abstract (Französisch): Dans un contexte où l’apprentissage formel a de plus en plus d’importance, cet article traite de la relation entre les processus d’apprentissage formel, non formel et informel. Sur la base d’un exposé des différents motifs en faveur d’une interdépendance plus forte entre apprentissage formel et informel, les fondements conceptuels et définitionnels de la relation entre l’apprentissage formel, non formel et informel sont présentés et clarifiés. L’article écrit ensuite les processus d’interface entre les divers modes d’apprentissage et les conditions qui rendent leurs interactions constructives. Il fournit ainsi une base pour la réflexion sur les pratiques pédagogiques actuelles et pour le fondement de recherches empiriques dans ce domaine. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2014
Statistik: Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
Prüfsummen: Prüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am: 18.05.2016
Empfohlene Zitierung: Rohs, Matthias: Konzeptioneller Rahmen zum Verhältnis formellen und informellen Lernens - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 36 (2014) 3, S. 391-406 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-120742