Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelSchulkultur und Schulqualität
Autor
OriginalveröffentlichungLeschinsky, Achim [Hrsg.]: Die Institutionalisierung von Lehren und Lernen. Beiträge zu einer Theorie der Schule. Weinheim u.a. : Beltz 1996, S. 85-97. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 34)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Vergleichende Forschung; Persönlichkeitsentwicklung; Schule; Schulpädagogik; Schulentwicklung; Schulkultur; Schulleben; Modellschule; Lehrer; Lehrerkollegium; Schulleistung; Geschichte <Histor>; Bildungsindikator; Definition; Qualität; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-407-41135-9
ISSN0514-2717
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im Beitrag werden Bedingungen und Perspektiven thematisiert, die vor allem die Qualität der einzelnen Schule betreffen. Der Autor stellt pädagogisch zu erreichende Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten von Reformen im Schulbereich dar. Schwerpunkte (Gliederung) sind: 1. Wissenschaftsgeschichtliche und geistesgeschichtliche Vorbemerkungen (die Besonderheit der Schulqualitäts-Forschung betreffend) 2. Zielbilder: Neue Sicherheiten im Gelungenen (Suche nach Leitbildern des Möglichen und ihre Umsetzung in der Schulwirklichkeit) 3. Von der Anschauung zur wissenschaftlichen Systematik: Die Präzisierung des Begriffs Schulkultur (Enthält u. a. Definition zur Schulkultur, veranschaulicht kulturarme Schule anhand von Negativausprägungen und Qualitätsmerkmale von Modellschulen.) 4. Die Mehr-Ebenen-Perspektive (Alltägliches Schulgeschehen ist das Ergebnis des konfigurativen Zusammenspiels von Gestaltungsfaktoren auf verschiedenen Ebenen; die Qualitätsfrage wird nach der jeweiligen Beurteilungsebene differenziert) 5. Von der Beschreibung der inneren Konfigurationen zur Bedingungsanalyse und zur Suche nach Veränderungsmöglichkeiten. Es heißt u. a.: "Die Verpflichtung auf Qualitätsstandards muß das Ergebnis eines gesellschaftlichen Diskurses und Einigungsprozesses sein, in den die Eltern, Lehrer, Administratoren, Interessenvertreter und Politiker jeweils ihre Vorstellungen über Qualitätsmerkmale einzubringen haben". (DIPF/Ko.)
Beitrag in:Die Institutionalisierung von Lehren und Lernen. Beiträge zu einer Theorie der Schule
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am04.12.2014
Empfohlene ZitierungFend, Helmut: Schulkultur und Schulqualität - In: Leschinsky, Achim [Hrsg.]: Die Institutionalisierung von Lehren und Lernen. Beiträge zu einer Theorie der Schule. Weinheim u.a. : Beltz 1996, S. 85-97. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 34) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-97901
Dateien exportieren