Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelDie Bedeutung des Spiels in Kindergarten und Schuleingangsphase
ParalleltitelThe significance of play in kindergarten and early elementary education
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 59 (2013) 4, S. 575-592
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Spielerisches Lernen; Begriff; Kompetenzerwerb; Wahrnehmung; Rollenspiel; Familie; Kind; Kindergarten; Frühkindliche Bildung; Spiel; Grundschule; Lehrer; Lernerfahrung; Lernumgebung; Forschungsstand; Analyse; Einflussfaktor; Nutzung; Qualität; Typologie; Wirkung; Erzieher; Schulanfänger
TeildisziplinPädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Artikel untersucht Spiel als Lernerfahrung von Kindern und geht der Frage nach, warum der lerntheoretische Diskurs des Kinderspiels stark von einem normativen Diskurs überlagert wird. Die kurzen Darstellungen von Spielbegriff, Spieltypen und Spielfunktionen im ersten Abschnitt bilden eine Grundlage für die Diskussion der Bedeutung des Spiels. Im Anschluss an die entwicklungspsychologische Sicht auf das Spiel als Entwicklungs- und Lernmotor werden Studien erörtert, die bereichsübergreifende und bereichsspezifische Bildungswirkungen unter Einbezug von Merkmalen des Spiels erforschen; sodann wird das Spiel in ein Angebots-Nutzungsmodell integriert. Darauf folgt die Diskussion verschiedener Faktoren, welche die Bildungswirkungen des Spiels und deren Wahrnehmung beeinflussen. Dies ermöglicht, die normative gesellschaftliche Debatte zur Bedeutung des Spiels vertiefend zu analysieren. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The article examines playing as a learning experience of children and enquires into the question of why the scientific discourse on children's play is strongly superposed by a normative discourse. The short definitions of the term "play", of different types of play, and of functions of play provided in the first part of the article serve as a basis for the discussion on the importance of play. Following a developmental psychological approach to play as a motor of development and learning, the author examines studies that enquire into the interdisciplinary and domain-specific effects of play by including different characteristics of play. Subsequently, playing is integrated into a model of learning opportunities and its uses. Several factors which influence the educational effect of play and its perception are then discussed. This allows for a deeper analysis of the normative debate on the significance of play. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2013
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.04.2016
Empfohlene ZitierungLeuchter, Miriam: Die Bedeutung des Spiels in Kindergarten und Schuleingangsphase - In: Zeitschrift für Pädagogik 59 (2013) 4, S. 575-592 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-119793
Dateien exportieren