Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelDer gute Lehrer: Person, Funktion oder Fiktion?
Autoren ;
OriginalveröffentlichungLeschinsky, Achim [Hrsg.]: Die Institutionalisierung von Lehren und Lernen. Beiträge zu einer Theorie der Schule. Weinheim u.a. : Beltz 1996, S. 223-233. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 34)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Wissen; Pädagogisches Denken; Empirische Untersuchung; Längsschnittuntersuchung; Handlungskompetenz; Persönlichkeit; Persönlichkeitstest; Lehrer; Lehrerrolle; Schüler-Lehrer-Beziehung; Lernerfolg; Unterrichtsmethode; Berufserfolg; Berufsbild; Definition; Professionalität; Bayern; Deutschland
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN3-407-41135-9
ISSN0514-2717
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autoren nehmen die alte Frage nach der Rolle des Lehrers für ein erfolgreiches Lernen der Schüler auf. Zur Beantwortung ihrer Fragestellung nutzen sie empirische Beispiele für die Identifikation "guter" Lehrer aus einer Längsschnittstudie an westdeutschen Regelschulen (Grundschulen in Bayern). Aus den Ergebnissen leiten sie einen konkreten und praktikablen Vorschlag ab, ohne die Umsetzungsschwierigkeiten und die Aporien der bisherigen fachbezogenen Debatten des Problems zu verkennen. Danach "darf schon jetzt festgestellt werden, daß der gute Lehrer deshalb so erfolgreich ist, weil er über eine besondere Qualität professionellen Wissens und Könnens verfügt. Es spricht vieles gegen die traditionelle, auch heute noch oft vertretene Auffassung, daß der Lehrer mehr durch das (erzieht), was er ist, als durch das, was er weiß und tut". Diese Erkenntnis steht keinesfalls im Widerspruch zu Persönlichkeitsmerkmalen und Begabungen, die den Lehrern ihre pädagogische Wirksamkeit erleichtern. Der Zusammenhang von Expertenwissen und Unterrichtserfolg wird im Beitrag näher dargestellt. (DIPF/Text teilweise übernommen/Ko.)
Beitrag in:Die Institutionalisierung von Lehren und Lernen. Beiträge zu einer Theorie der Schule
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am09.12.2014
Empfohlene ZitierungWeinert, Franz Emanuel; Helmke, Andreas: Der gute Lehrer: Person, Funktion oder Fiktion? - In: Leschinsky, Achim [Hrsg.]: Die Institutionalisierung von Lehren und Lernen. Beiträge zu einer Theorie der Schule. Weinheim u.a. : Beltz 1996, S. 223-233. - (Zeitschrift für Pädagogik, Beiheft; 34) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-97994
Dateien exportieren