Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Einzeluntersuchungen
Weitere BeteiligteBehne, Klaus-E. [Hrsg.] GND-ID
OriginalveröffentlichungLaaber : Laaber-Verlag 1980, 297 S. - (Musikpädagogische Forschung; 1)
Dokument (8.690 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Musikpädagogik; Musikerziehung; Musikpsychologie; Forschung
TeildisziplinFachdidaktik/musisch-künstlerische Fächer
Sonstige beteiligte InstitutionenArbeitskreis Musikpädagogische Forschung
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
ISBN3-9215-1855-5; 3921518555
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Beginnend mit dem Band „Musikpädagogische Forschung 1980 – Einzeluntersuchungen" legt der Arbeitskreis Musikpädagogische Forschung e.V. eine neue Publikationsreihe vor, in der er jährlich über die Arbeit seiner Mitglieder und über wichtige Forschungen im In- und Ausland berichten will. Das Jahrbuch ist damit nicht nur ein Forum der immer zahlreicher werdenden musikpädagogisch forschenden Kollegen in der Bundesrepublik Deutschland, sondern soll auch über die zunehmende Fülle musikpädagogischer und musikdidaktischer Grundlagenforschung in zahlreichen Ländern der Welt informieren. Musikpädagogische Forschung ist nicht an Methoden gebunden, sondern an Fragestellungen orientiert: Die Inhalte des ersten Bandes werden deshalb dokumentieren, daß der Pluralismus der Methoden in den letzten Jahren für viele Kollegen selbstverständlich geworden ist. Musikpädagogische Forschung braucht sich nicht eigens zu legitimieren; wenn ihre Ergebnisse in den letzten Jahren nicht immer den erwünschten Praxisbezug hatten, so ist das nicht nur auf die Jugendlichkeit dieses Forschungsimpulses zurückzuführen, sondern auch auf die Schwierigkeit, fächerübergreifend zu arbeiten. Das Jahrbuch „Musikpädagogische Forschung" wird sich deshalb besonders darum bemühen, Musikpädagogen, Musikwissenschaftler, Musikpsychologen, Musiktherapeuten sowie Vertreter anderer Disziplinen zur Mitarbeit zu bewegen und anzusprechen. (DIPF/Orig.)
enthält Beiträge:Anmerkungen zur Sprache der Wissenschaftspolitik
Zur sozialen Rolle des außerschulischen Musiklehrers im 18. Jahrhundert
Musische Bildung - Polyästhetische Erziehung. Eine historisch vergleichende Studie über zwei musikdidaktische Ansätze des 20. Jahrhunderts
Psychometrische und experimentelle Studien zur musikalischen Begabung
Die sozialpsychologische Bedingtheit des musikalischen Urteils
Kleine empirische Untersuchung zur Wirksamkeit handlungsorientierten Musikunterrichts auf den affektiven Lernzielbereich
Schülerwünsche zu Unterrichtsmethoden im Musikunterricht
Der Einfluss von Musik auf die filmische Wahrnehmung am Beispiel von L. Bunuels "Un Chien Andalou"
Synästhetische Komponenten der Musikanalyse
Momente musikalischer Sozialisation
Zum Problem der Zielbegründung in der Musikdidaktik
Über Planung und Durchführung eines Kurses zum Thema "Musik und Bedeutung" in der Sekundarstufe II
Objektivierung und Projektion bei der Entwicklung, Anwendung und Auswertung eines Fragebogens
Zum Medieneinfluss auf das Singrepertoire und das vokale Reproduktionsverhalten von Schülern. Neue Daten und Fakten zur Lieddidaktik
Populäre Musik als Problem des Musikunterrichts
Über das Hören Populärer Musik
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am28.07.2016
QuellenangabeBehne, Klaus-E. [Hrsg.]: Einzeluntersuchungen. Laaber : Laaber-Verlag 1980, 297 S. - (Musikpädagogische Forschung; 1) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-122774 - DOI: 10.25656/01:12277
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)