Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Die halbierte Humanität. Über die Schwierigkeiten zwischen Rationalität und qualitativer Subjektivität in der pädagogischen Rezeption Kritischer Theorie
ParalleltitelDivided humanity. On the difficulties between rationality and qualitative subjectivity in the pedagogic reception of critical theory
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 29 (1983) 2, S. 235-253 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungswissenschaft; Pädagogik; Kritische Theorie; Kritische Pädagogik; Geisteswissenschaftliche Pädagogik; Friedenspädagogik; Rationalität; Subjekt <Phil>; Subjektivität; Praxis; Herrschaft; Technik; Kritik; Habermas, Jürgen; Marcuse, Herbert; Mollenhauer, Klaus; Geschichte <Histor>; Rezeption
TeildisziplinHistorische Bildungsforschung
Bildungssoziologie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Verfasser fragt, wie die Kategorie des subjektiven Sinnverstehens konkreter Lebenswelt in den Konzepten kritischer Erziehungswissenschaft berücksichtigt worden ist. Dabei erörtert er zugleich das Verhältnis von geisteswissenschaftlicher und kritischer Pädagogik. Unter der Frage nach dem Verhältnis von Subjektivität und Rationalität werden zunächst ein Praxisfeld (die kritische Friedenspädagogik), sodann die Position von Habermas in dessen Kontroverse mit Marcuse, schießlich die Positionen von Mollenhauer und Schaller als den beiden wohl meistzitierten Repräsentanten kritischer Pädagogik untersucht. Dabei finden sich Ansätze zur Überwindung abstrakter Rationalität eher bei Marcuse als bei Habermas und stellenweise sogar beim frühen Schaller (und weniger bei Mollenhauer). (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1983
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.02.2020
Empfohlene ZitierungHuschke-Rhein, Rolf: Die halbierte Humanität. Über die Schwierigkeiten zwischen Rationalität und qualitativer Subjektivität in der pädagogischen Rezeption Kritischer Theorie - In: Zeitschrift für Pädagogik 29 (1983) 2, S. 235-253 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-142530
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)