Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Eine Kontroverse über die Waldorf-Pädagogik zwischen Johannes Kiersch und Klaus Prange
ParalleltitelA controversy on Rudolf Steiner's educational theory
Autoren GND-ID; GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 32 (1986) 4, S. 543-555 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Waldorfpädagogik; Reformpädagogik; Anthroposophie; Weltbild; Menschenbild; Erkenntnistheorie; Steiner, Rudolf; Kritik; Kontroverse
TeildisziplinBildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die im Jahre 1985 veröffentlichte kritische Darstellung der Waldorf-Pädagogik von Klaus Prange (Erziehung zur Anthroposophie. Heilbrunn 1985) wird zum Gegenstand einer Auseinandersetzung, die sich wesentlich auf den wissenschaftlichen Status der anthroposophischen Menschenkunde und auf Konsequenzen ihrer praktischen Umsetzung konzentriert. J. Kiersch weist für die Waldorf-Pädagogik das kritische Urteil K. Pranges über die Erkenntnislehre Steiners sowie über das geschlossene Welt- und Menschenbild der Waldorf-Pädagogik entschieden als unbegründet und seinerseits dogmatisch zurück. In der Erwiderung verdeutlicht K. Prange noch einmal die Logik seines Arguments und artikuliert Zweifel an der behaupteten Offenheit der anthroposophischen Pädagogik für die Ergebnisse kritisch-rationaler Forschung. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1986
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.12.2019
Empfohlene ZitierungKiersch, Johannes; Prange, Klaus: Eine Kontroverse über die Waldorf-Pädagogik zwischen Johannes Kiersch und Klaus Prange - In: Zeitschrift für Pädagogik 32 (1986) 4, S. 543-555 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-144035
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)